European Qualifiers: Polen gegen Deutschland | Fußball-Zitate

European Qualifiers: Polen gegen Deutschland

European Qualifiers heißt das neue von UEFA-Präsident installierte Format zur EM-Qualifikation in Frankreich. Für Deutschland sicherte sich der Privatsender RTL die Übertragungsrechte an diesem für die Deutschen sportlich wenig attraktiven Wettbewerb. Florian König und Fußball-Experte Jens Lehmann führten durch einen langatmigen und von vielen Werbepausen unterbrochenen Fernsehabend, der typisch RTL-like im Nationalstadion zu Warschau medial inszeniert und zu einem Event hochstilisiert wurde.

european qualifiers: Stimmen zu Polen gegen Deutschkland

Polen gegen Deutschland (Quelle: wm-2014.net)

Sportlich verlor unsere DFB-Elf trotz drückender Überlegenheit zum ersten Mal in der DFB – Geschichte mit 0:2. In den statistischen Werten Ballbesitz, Zweikampfquote, Chancenverhältnis oder Passgenauigkeit waren die deutschen Weltmeister turmhoch überlegen, doch reichten zwei Nadelstiche der Polen von Arakdiusz Milik und Sebastian Mila um den amtierenden Weltmeister die erste Pflichtspielniederlage seit dem EM-Halbfinale 2012 gegen Italien am selben Ort in Warschau zuzufügen.

Mehrere Serien der DFB – Elf gerissen

Nach dem phänomenalen WM-Triumph von Rio rissen gestern mehrere Siegesserien der deutschen Nationalmannschaft:

1.) Erste Pflichtspielniederlage seit dem EM – Halbfinale gegen Italien in Warschau (1:2)
2.) Erste Niederlage in einem Qualifikationsspiel seit 7 Jahren
3.) Polen gewann erstmals in seiner Historie ein Pflichtspiel gegen Deutschland nach 12 Niederlagen und 6 Unentschieden in 18 Vergleichen

Sportlicher Wert

Nach dieser Niederlage ziert die deutsche Mannschaft “nur” Platz 4 der Gruppe D. Dieser Platz berechtigt nicht zur Teilnahme an der EM 2016. Doch ernsthaft in Gefahr sollte die Qualifikation dennoch nicht geraten. Zu stark und zu überlegen präsentierte sich unsere Mannschaft. Da die Plätze 1-3 prinzipiell alle Möglichkeiten für die Quali offen halten, dürften Jogis Jungs dieses sportliche Ziel in den nächsten Monaten erreichen. Die Spieler kündigten bereits eine “ernste Reaktion” am Dienstag gegen Irland in Gelsenkirchen an.

Die Stimmen der Deutschen zum Polen-Spiel (Quelle: focus.de):

• “Wir haben uns vorgenommen, heute drei Punkte zu holen. Leider hat es nicht gereicht. Wir müssen schnell abschalten und uns auf das Spiel am Dienstag vorbereiten. Ich hatte ein paar Chancen und hätte eine davon nutzen müssen”
Karim Bellarabi, DFB-Debütant, und nach Meinung der Zuschauer über die RTL-Inside-App Man of the Match


• “Das ist eine faustdicke Überraschung”, schnaubt Lehmann. “Die Polen haben uns alle Räume gegeben, die wir gebraucht haben, um das Tor zu schießen. In der Organisation haben wir immer die gleichen Fehler gemacht. In manchen Situationen haben die Leute zu sehr zum Ball geschaut. Müller hat heute mehr für Verwirrung gesorgt, als dass er Produktives gemacht hätte. Bellarabi kann man zu seinem Debüt nur gratulieren. Es war also nicht alles schlecht.”
Jens Lehmann (RTL-Experte)


• “Ihr hattet jetzt acht Wochen bei der WM, aber auf den Außenverteidigerpositionen sehe ich noch keine Lösungen. Da hätte man etwas entwickeln können.”
Lehmann kritisiert Nationaltrainer Löw


• “Die Niederlage war vermeidbar. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht, aber leider unsere Chancen nicht genutzt. Wenn wir in Führung gehen, gewinnen wir hier. Wenn ich drin bleibe, dann köpft er mir den Ball auch ins Eck. Ich bin mutig rausgekommen. Aber das ist mein Fehler.”
Manuel Neuer zum Spiel


• “Erik Durm wird von Robert Lewandowski gefoult, er bekommt seinen Arm ins Gesicht. Auch vor dem ersten Tor wird Mario Götze gefoult. Das waren keine sauberen Tore.”
Manuel Neuer zur Schiedsrichterleistung


• “Ich kann der Mannschaft nur einen einzigen Vorwurf machen: Wir sind mit unseren Torchancen in der ersten Halbzeit nicht gut umgegangen. Polen erzielt mit dem ersten gefährlichen Ball vorne rein das 1:0. Wir müssen jetzt eine gute Reaktion zeigen. Wir werden unsere Kräfte sammeln, um am Dienstag zu gewinnen. Die Spiele sind ähnlich. Irland wird auch so defensiv agieren und über Konter den Erfolg suchen. Für uns wird wichtig sein, zum Abschluss zu kommen und Tore zu erzielen.”
Bundestrainer Jogi Löw




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.