Hoeneß-Rundumschlag | Fußball-Zitate

Hoeneß-Rundumschlag

Der FC Bayern München beendete die vergangene Bundesliga-Saison als Dritter.

Im DFB-Pokal erfolgte das Aus im Halbfinale gegen den FC Schalke 04 und im Champions-League Achtelfinale folgte das bittere Aus gegen Titelverteidiger Inter Mailand.

Ergebnis: Die Saison 2010/2011 beendete der deutsche Rekordmeister von der Säbener Straße ohne Titelgewinn!

Viel zu wenig für die hohen Ansprüche der Münchener – die „Bayern-Hasser“ der Bundesrepublik dürften sich gefreut haben.

Uli Hoeneß holte schließlich in der „Sport Bild“ gut drei Wochen nach Ende der vergangenen Spielzeit zum verbalen Rundumschlag aus (Quelle: Sport1.de).

Die kritischsten Aussagen der „Hoeneßschen Analyse“ hier zusammengefasst:

Zur Bayern Saison 2010/2011:

1.) „Ich erwarte, dass wir wieder geschlossener auftreten. Unsere Stärke bei Bayern war immer, dass wir die anderen attackiert haben.“

2.) „Vor lauter eigenen Problemen kamen wir zu dazu gar nicht mehr. Wir müssen wieder mehr attackieren!“
Hoeneß in der Sport Bild über die vergangene Bayern-Saison

Zu Franz Beckenbauer:

3.) „Franz weiß relativ wenig davon, was derzeit bei Bayern läuft.“

4.) „Das allein ist für ihn wichtig.“
Hoeneß – Reaktion auf die Kritik von Franz Beckenbauer an der Arbeitsweise von Sportdirektor Christian Nerlinger mit der Intention, dass für Nerlinger allein die Meinung seines Vorgängers entscheidend sei.

Zu den eigenen Fans, insbesondere den „Koan Neuer“ – Plakaten:

5.) „Die Entscheidungen treffen immer noch wir.“

6.) „Er passt sportlich und menschlich hundertprozentig zum FC Bayern.“

7.) „Wir werden weiter Meinungen akzeptieren, die Entscheidungen treffen aber wir noch.“

Zu Franck Ribéry:

8.) „Franck muss selbst wissen, dass er wieder mehr tun muss.“

Zu José Mourinho:

9.) „Er ist ein Egoist, dem die Zukunft des Vereins völlig wurscht ist. Bei Porto, Chelsea und auch Inter Mailand hinterließ er verbrannte Erde.“




Das könnte Dir auch gefallen:

1 Kommentar

  1. Felix

    Schoener Blog, ich komme ab jetzt oefter

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.