Schlaue Sprüche - was man von Fußballern lernen kann | Fußball-Zitate

Schlaue Sprüche: Was man von Fußballern lernen kann

Fußballer beherrschen im Idealfall nicht nur den Ball perfekt, sie überzeugen oftmals durch schlaue Sprüche und Lebensweisheiten. Diese sind teilweise nicht nur für die Fußballwelt von Bedeutung. Selbst für das alltägliche Leben lässt sich eine Menge daraus lernen.

ruud gullit

Ruud Gullit – ehemaliger holländischer Weltklassespieler (Quelle: rtlnieuws.nl)

So stellte Ruud Gullit, ehemaliger Spieler einst fest, dass man erst mit dem Lernen aufhört, wenn man aufgibt. Dies gilt im Sport ebenso, wie in anderen Situationen, die das Leben so mit sich bringt. Das bedeutet nichts anderes, als: wer aufgibt, nutzt eventuelle Chancen erst gar nicht mehr. Wer sich mit den Chancen bei Sportwetten befassen will, findet bei buchmacher.com weitere Informationen.

Auch Diego Maradona brachte es auf den Punkt: „Wenn du gewinnst, lasse dich davon nicht hinreißen. Gehe weiter, Schritt für Schritt. Und mit Selbstvertrauen, kannst du dann sehr weit gehen.“ Heißt, dass sich niemand nach einem Erfolgserlebnis auf seinen sprichwörtlichen Lorbeeren ausruhen sollte. Es gilt, Stück für Stück noch wesentlich mehr zu erreichen.

Nicht ganz ernst zu nehmen

Einige der Sprüche, die Fußballer so zum besten geben, sollten allerdings nicht ganz ernst genommen werden. Denn was Franz Beckenbauer zu folgender Aussage veranlasste, weiß er wohl heute selbst nicht mehr: “Der Grund war nicht die Ursache, sondern der Auslöser.”  Etliche weitere Beispiele bekannter Sportler lassen sich anschließen. So Felix Magath über Fußball und Mannschaftssport generell, Zitat: “Schach ist für mich neben Fußball der schönste Sport, weil es aufgrund der Figuren auch ein Mannschaftssport ist.” Wirklich?

Nicht zu bezweifeln ist dagegen die Aussage von Sepp Herberger, dass der Ball rund sei und das Spiel 90 Minuten dauere. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen und es entspricht voll der Wahrheit. Auch dieses Zitate entstammen seinem Mund: “Die Leute gehen zum Fußball, weil sie nicht wissen wie es ausgeht.” „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.” Der deutsche Fußballtrainer René Rydlewicz allerdings dürfte sich mit seinem Spruch: “Wenn man was im Kopf hätte, wäre man schließlich kein Fußballer geworden“, mehr Feinde als Freunde gemacht haben. Hier gibt er lediglich seine persönliche Meinung wieder.

Leicht und schwierig – aus Sicht des Trainers

Die Aussage, dass leichte Bälle zu halten einfach und schwierige Bälle zu halten immer schwierig ist, stammt von Otto Rehhagel, einem der ehemals erfolgreichsten Trainer des deutschen Fußballs. Ob gerade dieser Spruch dazu beigetragen hat, ihn bereits zu Lebzeiten zur Legende werden zu lassen, sei dahingestellt. Das Fazit: Natürlich sind es immer wieder mal Sprüche und Zitate bekannter Fußballer, von denen Menschen lernen können. Letztlich jedoch macht jeder seine eigenen Erfahrungen, wobei man so bekanntlich am meisten lernt. Oder, um es mit Sepp Herberger zu sagen: “Das nächste Spiel ist immer das schwerste.”



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.