SPRÜCHE zum 27. BUNDESLIGA-Spieltag 2013/2014 | Fußball-Zitate

SPRÜCHE zum 27. BUNDESLIGA-Spieltag 2013/2014

Herzlichen Glückwunsch FC Bayern München!

sprüche 27. bundesliga spieltag

Das offizelle Meistershirt (Quelle: kicker.de)

Am Dienstag abend sicherte sich der Rekordmeister den 24. nationalen Meisterschaftstitel und stellte dabei einen neuen Rekord auf. Noch nie schaffte es eine deutsche Mannschaft zu einem so frühen Zeitpunkt den Titelgewinn zu sichern. Bei Minusgraden im März in der Hauptstadt Berlin liessen überragende Münchener den 25. Sieg im 27. Pflichtspiel folgen – damit sind die Bayern nun 52. Bundesliga-Spiele in Folge ungeschlagen. Eine außergewöhnliche Bilanz, vielleicht sogar ein Rekord für die Ewigkeit.

Wermutstropfen Uli Hoeneß

Eigentlich pervers: Zur Zeit des maximalen sportlichen Erfolgs, angetrieben und provoziert von starken Dortmundern, die den Bayern in den Jahren 2011 und 2012 zweimal in Folge die Meisterschaft entrissen, legten die Bayern eine Erfolgsserie aus Meisterschaft, Pokal, Champions League, europäischer Supercup und Weltpokal hin, die so noch von keiner deutschen Mannschaft jemals zuvor erbracht wurde.

Ausgerechnet in dieser Zeit musste der Macher der Bayern, ohne den der Verein niemals sportlich und wirtschaftlich so gewachsen wäre, seine größte persönliche Niederlage hinnehmen und verkraften. Uli Hoeneß wurde zu 3,5 Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung veruteilt; nichtsdestotrotz bleibt der sportliche Wert der Meisterschaft mit einem spanischen Trainer Pep Guardiola, der bis jetzt noch nicht das Gefühl einer BUNDESLIGA-Niederlage kennt, einmalig.

SPRÜCHE zum 27. BUNDESLIGA-Spieltag

Aus diesem Grund drehen sich die SPRÜCHE zum 27. BUNDESLIGA-Spieltag um die Reaktionen und Glückwünsche zum bajuwarischen Titelgewinn (Quelle: arcor.de | dpa):

Sebastian Kehl, Spieler Borussia Dortmund:
“Herzlichen Glückwunsch, sie haben eine nahezu perfekte Saison gespielt. Wir hoffen, dass wir sie trotzdem nochmal schlagen können.”


Dieter Hecking, Trainer VfL Wolfsburg:
“Herzlichen Glückwunsch. Im nächsten Jahr wollen wir es euch allen etwas schwerer machen.”


Klaus Allofs, Manager VfL Wolfsburg:
“Es hätte nicht ganz so früh sein müssen, aber dieses Jahr seid ihr einfach zu stark.”


Matthias Sammer, Bayern-Sportvorstand, bei Sky:
“In allererster Linie gebührt das Lob dem Trainer und der Mannschaft. Nach der letzten erfolgreichen Saison haben wir sehr zielstrebig weiter gearbeitet und sind noch früher Meister als im letzten Jahr. Wir sind happy. Wir haben eine Konzentration und ein Momentum, das ist unglaublich.”


Manuel Neuer, Bayern-Torwart:
“Es ist zwar ein bisschen kalt draußen noch im März, aber man merkt, dass wir heiß sind und jedes Spiel gewinnen wollen. Wir sind glücklich und stolz, es ist etwas ganz Besonderes, wenn man so früh deutscher Meister wird.”


Pep Guardiola, Trainer FC Bayern, bei Sky:
“Ich bin zufrieden, ob ein Spiel früher oder später, ist jetzt eigentlich egal. Glückwunsch an alle für diese Riesensaison.”


Torsten Lieberknecht, Trainer Eintracht Braunschweig:
“Das ist auch eine Wahnsinns-Trainerleistung und zeugt von einer Arbeit allererster Güte.”


Jürgen Klopp, Trainer Borussia Dortmund:
“Das ist beeindruckend. Davor muss man den Hut ziehen, mit welcher Konstanz sie die Leistung auf den Platz bringen und welche Gier sie haben.”


Joachim Löw, Bundestrainer:
“Die Meisterschaft zu einem so frühen Zeitpunkt einzufahren, ist eine unglaubliche Leistung des FC Bayern, zu der man alle Verantwortlichen des Vereins nur beglückwünschen kann. Gratulation an den FC Bayern, allen voran an Trainer Pep Guardiola! Er hat die Mannschaft noch mal weiterentwickelt, ihr in punkto Dominanz und Ballbesitz klar seinen Stempel aufgedrückt. Die Bayern haben eine Mentalität, sie wollen den unbedingten Erfolg, sie haben eine klare Spielidee, die sie von der ersten bis zur letzten Minute konsequent durchziehen. (…) Der FC Bayern hat alle Möglichkeiten, die Erfolge der vergangenen Saison zu wiederholen. Daher ist für die Münchner die Saison noch lange nicht vorbei, in der Champions League geht es für sie jetzt erst richtig los. (…) Ich freue mich natürlich auch sehr für unsere Nationalspieler des FC Bayern – der Titel gibt ihnen weiteren Rückenwind. Wir haben ja gemeinsam in diesem Jahr auch noch große Ziele.”


Oliver Bierhoff, Nationalmannschaftsmanager:
“Zu dieser Meisterleistung gratuliere ich allen Verantwortlichen des FC Bayern sehr herzlich. Der FC Bayern ist nicht nur aufgrund seiner sportlichen Leistung eine Topmarke mit einem riesigen Bekanntheitsgrad in der ganzen Welt. Ich wünsche den Bayern, dass sie ihre starken Leistungen auch international weiter zeigen. Erfolge sind kein Automatismus, sondern das Ergebnis von disziplinierter Arbeit.”


Wolfgang Niersbach, DFB-Präsident:
“Einen solch außergewöhnlichen Durchmarsch einer Mannschaft nach nunmehr 51 Jahren Bundesliga hätte sicher kaum jemand für möglich gehalten, auch ich nicht. Das ist der eindrucksvolle Beweis für die überragenden Leistungen des FC Bayern, es ist das Gemeinschaftswerk von Präsidium, Trainer und Mannschaft. Ich gratuliere dem FC Bayern München ganz herzlich zur Deutschen Meisterschaft.”


Ralf Fährmann:
“Allerhöchsten Respekt, denn sie spielen momentan den besten Fußball der Welt und haben das nicht geschenkt bekommen. Auch wenn es den anderen Mannschaften wehtut, sie sind verdient so zeitig Meister geworden.”


Robert Lewandowski:
“Immer wenn einer Meister wird, muss man gratulieren. Aber wir haben gerade andere Ziele, wir wollen Zweiter werden.”


Michael Zorc:
“Das ist für niemanden mehr eine Überraschung. Auch der Zeitpunkt nicht. Der ist mir vollkommen egal. Sie haben eine überragende Saison gespielt, hervorragende Arbeit gemacht und sind verdient Meister.




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.