Stimmen zur Champions League Auslosung Viertelfinale 2014/2015 | Fußball-Zitate

Stimmen zur Champions League Auslosung Viertelfinale 2014/2015

Mitte April gehen die europäischen Fussball-Festwochen im Jahr 2015 auf die Zielgeraden. Es geht um die hochbezahlten Fleischtöpfe in der Königsklasse.

champions_league_kugeln

Champions League Auslosung 2015 (Quelle: goal.com)

Mit dem FC Porto aus Portugal erwischte der deutsche Rekordmeister einen der leichtesten noch verfügbaren Gegner im Auslosungstopf. Highlight im Champions League Viertelfinale wird das Madrider-Stadtduell zwischen Real Madrid und Athletico, die sich erst knapp im Achtelfinale nach Elfmeterschießen gegen Bayer 04 Leverkusen behaupteten. Unglücksrabe war Stefan Kießling, der den entscheidenden Elfmeter über das Tor drosch.

Mit dem VfL Wolfsburg erreichte auch ein deutscher Vertreter das Viertelfinale der Europa League. In diesem erwartet die Hecking-Elf ein heißer Tanz. Nach Inter Mailand geht es erneut nach Südeuropa, zum SSC Neapel aus Italien. Napoli-Coach Benitez sieht im VfL Wolfsburg sogar den Favoriten auf den Cup in diesem Jahr.

Stimmen und Reaktionen zur Auslosung in Nyon (Quelle: stern.de | sport1.de):

• Thomas Müller:
“Ich denke, es hätte schlimmer kommen können. Porto ist eine Mannschaft, die auch sehr souverän ins Viertelfinale eingezogen ist. Wir sind mit der Auslosung zufrieden. Man muss jeden Gegner und jede Runde ernst nehmen, den Titelverteidiger muss man genauso ernst nehmen wie den FC Porto. Wir sind von unserer Klasse überzeugt. Du musst volle Konzentration abliefern, auf dem Niveau entscheiden Kleinigkeiten.”


• Manuel Neuer:
“Ich habe gute Erfahrungen mit Porto gemacht und habe positive Erinnerungen. Wir sind damals mit Schalke im Elfmeterschießen weitergekommen. Jede Mannschaft, die noch kommt und noch dabei ist, ist eine klasse Mannschaft. Da wollen wir gar keinen Gegner unterschätzen. Man will sich mit den Besten messen. Wenn man ins Finale kommen will, wird man gegen die Besten spielen. Wir können jetzt zufrieden sein mit unserem Los und freuen uns auf unsere zwei Partien gegen Porto und wollen ins Halbfinale weiterkommen.”


• Pep Guardiola (Trainer FC Bayern):
“Alle Mannschaften im Viertelfinale verdienen es, dort zu sein. Alle Gegner dort haben ihre spezielle Qualität. Wir werden das Beste probieren, um wie in der letzten Saison das Halbfinale zu erreichen. Uns erwartet große Stimmung in einem schönen Stadion. Sie sind physisch stark mit sehr schnellen Stürmern. Eine junge Mannschaft, die noch ohne Niederlage in der Champions League ist. Es ist ein Viertelfinale, da gibt es keine einfachen Spiele. Es ist immer schwer.”


• Philipp Lahm (Kapitän FC Bayern):
“Es gibt sicher unangenehmere Gegner. Porto hat seine Klasse gezeigt. Wir versuchen auswärts ein besseres Ergebnis zu erzielen als im Achtelfinale und haben eine gute Möglichkeit, weiter zu kommen. Eines ist ganz klar: Wir wollen ins Halbfinale. Portugiesische Mannschaften sind spielstark, technisch versiert, wollen gerne den Ball haben. Wichtig ist, dass wir unsere Leistung abrufen.”


• Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandschef FC Bayern):
“Das Los ist nicht schlecht, obwohl man den Gegner nicht unterschätzen darf. Porto hat sich in der Gruppenphase als Erster durchgesetzt und auch im Achtelfinale gegen Basel ziemlich locker, speziell mit dem 4:0 im Rückspiel in Porto. Wenn man sich auf der anderen Seite die Partien Paris gegen Barcelona und das Madrider Derby zwischen Real und Atlético anschaut, sind die von der Zusammensetzung die größeren Kracher. Unser Ziel ist das Halbfinale, und wir werden zwei gute Spiele brauchen, um das zu bewältigen.”


• Matthias Sammer (Sportvorstand FC Bayern):
“Wenn Du bei der Auslosung schon anfängst, zu rechnen, ist es meistens so, dass auf dem Spielfeld ein anderes Ergebnis rauskommt, als Du vorher gerechnet hast. Ich glaube, dass Bayern München 1987 im Finale auch der Favorit war. Wir werden mit Bescheidenheit und Demut, aber auch mit einem gesunden Selbstbewusstsein in die Spiele gehen. Wir konzentrieren uns auf Topleistungen und nicht, wer zuerst wo spielt. Ich bin nicht der Meinung, dass Porto mit der Qualität der Spieler, eine einfache Geschichte wird.”

Das Viertelfinale Champions League 2015 im Überblick:

Paris St. Germain – FC Barcelona
Atletico Madrid – Real Madrid
FC Porto – FC Bayern München
Juventus Turin – AS Monaco

Termine: Gespielt um den Finaleinzug in der deutschen Hauptstadt Berlin wird am 14./15. April. Die Rückspiele steigen bereits eine Woche später am 21./22. April.

Stimmen zum Viertelfinale der Europa League (Quelle: vfl-wolfsburg.de):

• Rafael Benitez:
“Wolfsburg ist einer der stärksten Gegner, auf die wir hätten treffen können. Sie gehören zu den Favoriten für den Cup. Das Spiel wird eine Herausforderung, wir haben Selbstvertrauen. Wir werden weitermachen, auch wenn wir wissen, dass es schwierig sein wird”


• Klaus Allofs zum Los SSC Neapel:
“Das ist, was man erwarten kann, wenn man ins Viertelfinale kommt – es wird immer schwerer. Das ist eine große Herausforderung. Napoli ist stärker als Inter. Aber wir haben genügend Qualität, um diese Aufgabe lösen zu können. Higuain ist ein eindrucksvoller Spieler. Benitez verfügt über riesige Erfahrung. Es wird in Neapel sehr stimmungsvoll. In der Liga lief es für Neapel zuletzt durchwachsen.”


• Dieter Hecking:
Ich freue mich sehr auf die beiden Spiele. Das ist ein attraktives Los und ein Gegner, der ähnlich ambitioniert ist wie wir. Neapel hat eine gute Mannschaft, die von der Qualität her vielleicht noch etwas besser ist als Inter, und mit Rafael Benitez einen international sehr erfahrenen Trainer. Es wird auch für unsere Fans ein sehr interessantes Spiel werden.


• Diego Benaglio:
Das ist ein schweres Los und einer der stärksten Gegner, den wir bekommen konnten. Neapel hat eine sehr gute Mannschaft beisammen mit hoher individueller Qualität. Das werden zwei richtig schwere Spiele für uns. Aber wer Inter Mailand schlägt, darf sich auch gegen Neapel realistische Chancen ausrechnen. Dafür muss es uns aber gelingen, wieder alles abzurufen, was wir draufhaben.

Überblick über das Viertelfinale der Europa League 2015:

FC Sevilla – Zenit St. Petersburg
Dnipro Dnipropetowsk – FC Brügge
Dynamo Kiew – AC Florenz
VfL Wolfsburg – SSC Neapel

Die Hinspiele um den Einzug ins Finale nach Warschau steigen am 16. April. Eine Woche später bereits am 23. April kommt es zur Entscheidung im Rückspiel.



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.