Thorsten Legat und der FC Remscheid

Oktober 6th, 2015

„Einstellung ist Fakt“

Es ist aktuell der Knaller im Internet. Die Vorstellung des Neu-Trainers des FC Remscheid in Person von Ex-Bundesliga-Profi Thorsten Legat.

Der 47-jährige heuert ab sofort beim aktuellen Landesligisten FC Remscheid an, dem ehemaligen Zweitligisten. Nun soll Legat die Mannschaft vor dem Absturz in die Bezirksliga retten. Der Auftakt glückte auch dann sogleich: Der abstiegsgefährdete FC Remscheid erzielte zum Auftakt einen 1:0 Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Croningen. Die Vorstellung Legats war verbunden mit flotten typischen Fußballer-Sprüchen.

Die Sprüche von Thorsten Legat während der bereits jetzt schon legendären PK:

• „Die Mannschaft hat Kapital, es werden Veränderungen genommen, hier wird jeder disziplinarisch trainiert, die Einstellung ist immer Fakt“

• „Ich kann in den Köpfen der Spieler eins sagen: Dass sich andere Zeiten hier ändern“

• „Ich weiß ja, Freitag geht man mal schön weg und ballert sich den A… zu. Aber das ist jetzt vorbei“

Bayern Dusel und Dortmunder Dominanz

September 13th, 2015

Tatort: Samstag, 90 Minute Allianz Arena München! Der berühmte Bayern Dusel schlägt wieder zu? Was war passiert? Beim überraschenden Zwischenstand von 1:1 zwischen Bayern München und dem FC Augsburg entscheidet Knut Kircher im Zusammenspiel mit seinem Assistenten auf einen fragwürdigen Strafstoß als Außenstürmer Douglas Costa auf Augsburg Markus Feulner aufläuft.

bayern-dusel

Bayern Dusel gegen Augsburg (Quelle: tz.de)

Der Augsburger geht nicht aktiv in den Mann, als Costa den Ball an ihm vorbeilegt und einfach an seinem Körper abprallt. Assistent Kempter wedelt mit der Fahne, zeigt Foulspiel an, Knut Kircher zeigt auf den Punkt. FCA – Coach Markus Weinzierl spricht von einem „Witz-Elfmeter“, Kircher entschuldigt sich nach Spielende umgehend vor laufenden Fernsehkameras für den Fehlpfiff.

Der Rest ist schnell erzählt: 120 Millionen Euro Mann Thomas Müller legt sich den Ball zurecht, läuft an und versenkt sicher im oberen linken Eck.

Reaktionen zur Champions League Auslosung 2015/2016

August 27th, 2015

Der Titelträger der diesjährigen Champions – League Saison, der FC Barcelona, war sogleich die erste Kugel, die heute im Grimaldi-Forum zu Monaco von den UEFA Funktionären aus den Lostöpfen gezogen wurde.

auslosung champions league

Champions League Auslosung 2016 (Quelle: ran.de)

Ausgerechnet im Glücksspielparadies Monaco (Apropos Glücksspiel & Monaco: Wer online zocken möchte, kann sein Glück bei Bet365 herausfordern – Einen Erfahrungsbericht gibt es hier) entschied sich damit am heutigen Tage das Schicksal des deutschen Quartetts (Bayern München, VfL Wolfsburg, Borussia Mönchengladbach, Bayer 04 Leverkusen).

Vorzeichen alles andere als gut

Bereits vor der Auslosung mussten sich Rummenigge, Allofs, Völler und Eberl bewusst sein, dass eine hammerharte Champions League Gruppe auf Sie warten würde. Grund dafür war zum Einen, dass die UEFA vor dieser Champions League Saison erstmals alle nationalen Titelträger der sieben stärksten europäischen Ligen in Topf 1 als gesetzt deklarierten. Zum Anderen konnten in der Historie Wolfsburg & Mönchengladbach kaum Punkte für den wichtigen UEFA Koeffizienten sammeln, so dass erwartungsgemäß beide Clubs in Topf 4 landeten.

Der englische TV Deal und seine Folgen

August 26th, 2015

Der Countdown läuft: Am 31. August um 23:59h endet die diesjährige Transferperiode. Und die Bundesliga droht weitere Stars zu verlieren. Der englische 6,9 Milliarden Deal ab der Saison 2016/2017 macht es möglich.

Er macht die britischen Vereine noch reicher, die Spielergehälter noch üppiger und die Hoffnungen der englischen Fans auf eine gewonnene Welt- oder Europameisterschaft noch spärlicher.

TV Deal in England

TV Milliarden Deal in England (Quelle: arcor.de)

Firminho für 41 Millionen von Hoffenheim zu Liverpool (!), Son für 30 Millionen von Leverkusen nach Tottenham (?), Schweinsteiger für 20 Mio. von Bayern zu United (!). Die Clubs aus Manchester buhlen darüberhinaus um die Bundesliga-Stars Thomas Müller und Kevin De Bruyne.

Während der Verkauf von Müller nach dem Abgang von Bastian Schweinsteiger selbst bei einem Mega Angebot von 100 Millionen Euro unrealistisch erscheint, geht der Poker um die Ablöse von De Bruyne womöglich bis zur letzten Sekunde des Transferfensters – Ausgang völlig offen!

Stimmen zur 1. DFB Pokalhauptrunde 2015/2016

August 10th, 2015

Was haben der FC Ingolstadt, die TSG 1899 Hoffenheim und der Hamburger SV gemeinsam? Richtig seit diesem Wochenende können diese Erstligisten den DFB Pokal 2016 nicht mehr gewinnen. Alle drei Favoriten unterlagen den Underdogs. Während sich Bundesliga-Aufsteiger Ingolstadt mit 1:2 beim Regionalligisten Unterhaching geschlagen geben musste, verlor 1899 Hoffenheim mit seinem neuen Stürmer Kevin Kuranyi 0:2 in der Allianz Arena gegen 1860 München.

hamburger sportverein

Der HSV unterliegt Jena

Die größte Sensation ereignete sich aber im Ernst – Abbe – Sportfeld von Carl Zeiss Jena: Der ambitionierte Regionalligist schmiss völlig verdient nach strapaziösen 120 Minuten den Bundesliga-Dino aus dem Pokal. Für den HSV begann damit die neue Spielzeit mit einer mittelschweren Katastrophe. Selbst ein irregulärer Treffer von Ivica Olic als auch der Last-Minute Treffer von Neuzugang Gregoritsch reichten dem HSV nicht, um die Thüringer niederzuringen.

Die Folge der Blamage für den HSV ist der Hohn und Spott, der sich in den sozialen Netzwerken über die Hamburger ergoss. Einige ausgewählte Beispiele (Quelle: Twitter):