Fussball-Schiedsrichter Sprüche | Fußball-Zitate

Schiedsrichter Sprüche im Fussball

Schiedsrichter beim Fußball sind unverzichtbar. Ohne die „Unparteiischen“ könnte kein Fußballspiel weltweit von der höchsten bis zur niedrigsten Klasse im Profi- und Amateursport professionell ausgetragen werden. Klar ist, dass im Millionengeschäft Fußball auch der Schiri-Job heutzutage eine finanziell lukrative Entschädigung bietet.

Schiedsrichter-Sprüche
Schiri – Floskeln

Gehalt Fußball-Schiedsrichter

Je nach Verband, Wettbewerb und der nationalen wie internationalen Erfahrung der Schiedsrichter schütten die Offiziellen unterschiedliche Gehälter und Prämien aus. Das jährliche Grundgehalt eines Bundesliga-Schiedsrichters liegt gegenwärtig zwischen 60.000,00€ und 80.000,00€ (2. Bundesliga: 40.000,00€). Pro Einsatz in der laufenden Saison kommt dann noch ein Honorar von 5.000,00€ on top. Linienrichter erhalten die Hälfte (2.500,00€). Der Schiedsrichter-Assistent (4. Offizielle) erhält noch eine Aufwandsentschädigung von 1.250,00€ pro Spiel.

Wer hätte es anders gedacht? Die UEFA als Veranstalter der Europa League und der Champions League schütten pro Einsatz eine noch höhere Einsatzprämie aus. Neben einer Reisekostenpauschale von 200,00€ pro Tag erhalten Referees hier zwischen 4.800,00€ und 5.800,00€ pro Spiel.

Sprüche von Schiedsrichtern

Das klingt nach einem gut bezahlten Traumjob – aber dies ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Mit der zunehmenden Kommerzialisierung im Fußball sind Ansprüche, Druck und Erwartungshaltung an die Schiedsrichter enorm gestiegen. Vor allem die neuen technischen Herausforderungen im Zuge des Videobeweises stellen zum Einen zwar Hilfsmittel dar zum Anderen ist die Komplexität einer Spielleitung vom Anforderungslevel nochmals gestiegen, weil von Medien und Fans dadurch eine Null-Fehler-Begehrlichkeit geweckt wird. Nichtsdestotrotz macht vielen Schiris die „Arbeit mit der Pfeife“ sehr viel Spaß, sodass Sprüche und Floskeln von Schiedsrichtern bereits häufig die Lachmuskeln strapaziert haben – die besten und lustigsten Schiedsrichter Sprüche, von der Kreisliga bis zur Bundesliga, haben wir hier für Euch zusammengefasst:

• „Ich konnte ihm doch nicht schon wieder Rot geben.“
Bernd Heynemann auch Nachfrage eines Journalisten nach einer gelben Karte an Jens Lehmann

• „Ich wollte dem Spiel meinen Stempel aufdrücken.“
Stefan Weber nachdem er im Spiel zwischen Hansa Rostock und Bayer Leverkusen neunmal die gelbe und dreimal die gelbrote Karte zeigte.

• „Die Leistung eines Schiedsrichter ist mit irdischen Gütern nicht zu bezahlen.“
Walter Eschweiler

• „Wer dem Druck nicht standhält, soll Samstag nachmittags spazieren gehen.
Uwe Kemmling als Schiedsrichter

• „Ich kenne andere Schiedsrichter, die sind auch keine Waisenkinder. Wer geht schon gerne in eine Kneipe und trinkt nur Bier?“
Wolf-Dieter Ahlenfelder

• „Die Schiedsrichter hören zu wenig auf ihren Bauch. […] Wir werden oft auch darauf programmiert »du darfst nur das pfeifen, was du siehst«. Absoluter Quatsch. Du musst auch mal was pfeifen, was du nicht gesehen hast.“
Urs Meier

Kreisliga Schiedsrichter Sprüche

Vorm Spiel: „Jungs ihr spielt Käse, deshalb spielt ihr Kreisklasse. Ich pfeife schlecht, deshalb pfeife ich Kreisklasse. Also, auf gehts.“

Ich: „Das war doch Vorteil.“ Schiri: „Wenn Sie den Ball haben, ist das kein Vorteil für Ihre Mannschaft.“

Schiri zum Trainer: „Hol die Nummer 6 vom Platz, sonst schicke ich Sie dir!“

Spieler: „Du Weihnachtsmann“ – Schiri: „Genau und ich habe Ihnen sogar etwas mitgebracht: Eine rote Karte…“

Schiedsrichter: „Wenn ihr Karten spielen wollt, können wir das gerne machen – aber ich gebe.“

Betreuer in der Halbzeit um Schiedsrichter: „Radler oder Pils?“

Spieler zum Schiri nach Abpfiff: „Schiri, war ein geiles Spiel. Schade, dass Du es nicht gesehen hast.“

Zum Linienrichter: „Wem winkst Du denn?“

Sprüche Schiedsrichter Video

Schiri Kommunikation im Amateurfussball