Fussballsprüche 2018, Fussballsprüche 2019 | Fußball-Zitate

Fussballsprüche der Saison 2018/2019

Der FC Bayern München ist zum siebten Mal in Folge deutscher Fußball-Meister geworden. Spannung bis zum letzten Spieltag war garantiert, die Münchener holten zwischenzeitlich einen 9 Punkte Rückstand gegenüber dem ärgsten Verfolger Borussia Dortmund auf ehe sie am letzten Spieltag mit einem ungefährdeten 5:1 Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt den Titel perfekt machten.

Was bleibt sonst von dieser ersten Bundesliga Saison ohne den bisherigen Dino aus Hamburg (Hamburger SV) in Erinnerung? Die größten Aufreger verursachte der „Kölner Keller“ mit nicht einheitlichen Videobeweis-Entscheidungen. Vor allem die unterschiedliche Auslegung des Handspiels im Strafraum, welches zu etlichen diskutablen Handelfmeter-Entscheidungen führte, wird in kritischer Erinnerung bleiben. Denn: In der Saison 2018/2019 gab es statistisch mehr als 30 solcher Handelfer während der Durchschnitt bisher bei 11,7 Handelfmeter pro Saison lag: Eine Verdreifachung!

Handelfmeter in der Bundesliga
Handelfmeter sorgten in der Bundesliga für hitzige Diskussionen

Der Videobeweis soll den Fußball gerechter machen und weniger Fehlentscheidungen produzieren. Vielen Fußball-Romantiker befürchteten den Tod der heiß geliebten sonntäglichen Fußball-Diskussionen. Stand jetzt echauffieren sich die Fans über den Videobeweis mehr als der DFL lieb sein dürfte. Es wird eher mehr als weniger diskutiert. Videobeweis, Handspiel und der deutsche Meister Bayern München sind in jedem Fall auch die bestimmenden Themen zu den Fussball-Sprüchen der Saison 2018/2019. Wir haben für euch die besten und lustigsten Fussball-Sprüche und Fußball-Zitate für Euch zusammengestellt.

Fussballsprüche 2019

  • „Bayern München war auf Vollgasmodus. Der Lamborghini war vollgetankt und unser Trabi war ein bisschen leer.“
    Pirmin Schwegler von Hannover 96 bei Sky nach der 0:4-Heimniederlage der Niedersachsen gegen den deutschen Rekordmeister.

  • „Ich habe schon höher gewonnen. Aber das war in Österreich.“ Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter über den 7:1-Kantersieg gegen Fortuna Düsseldorf am achten Spieltag

  • „Das Foul von Bellarabi war geisteskrank! Das war vorsätzliche Körperverletzung. Sowas gehört drei Monate gesperrt – und zwar für Dummheit!“
    Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß über das grobe Foulspiel von Leverkusens Karim Bellarabi an Rafinha

  • „Um als Verteidiger einen Doppelpack zu machen, muss schon viel zusammenkommen. Ich zocke oft FIFA. Da stelle ich mich immer in den Sturm. Vielleicht bringt das was.“
    Fortunas Abwehrchef Ayhan, der am 15. Spieltag beide Tore gegen Freiburg schoss

  • „Diese Regel ist dumm, dumm, dumm. Wer hat diese Regel erfunden? Leute, die keine Ahnung von Fußball haben, sorry.“
    Dortmunds Trainer Lucien Favre bei Sky über das angebliche Handspiel von Julian Weigl

  • „Uns hatte am Ende auch etwas die Kraft gefehlt. Wir hatten gewichst.“ Versprecher von Schalke-Trainer Domenico Tedesco auf der Pressekonferenz nach dem Heimsieg gegen Mainz; er wollte sagen „Wir hatten gewisse Wechsel“

  • „Was macht ihr in der Kabine?“
    Lautstarke Reaktion von Mainz-Coach Sandro Schwarz auf der Pressekonferenz zum Versprecher von Domenico Tedesco

  • „Das kann schon einen Schub geben. Aber ich kann jetzt nicht jede Woche ein Kind bekommen. Ich muss probieren, das irgendwie anders zu kompensieren.“
    VfL-Torschütze Steffen auf die Frage nach dem Einfluss der Geburt seines Sohnes auf seine Leistung

  • „Das hat die Umsätze unserer Wurstfabrik stark nach hinten geschmissen.“
    Präsident Uli Hoeneß vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München im kicker über die Umstellung von Nationalspieler Serge Gnabry auf vegane Ernährung

  • „Jetzt geht es gegen die drei Verrückten aus Frankfurt.“
    Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldt über den am 19. Spieltag kommenden Gegner Eintracht Frankfurt mit dem überragenden Offensiv-Trio Sébastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic

  • „Du wirst ja nicht automatisch deutscher Meister, nur weil du vor Bayern München stehst.“
    Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc nach dem 2:1 in Mainz am 12. Spieltag über den damaligen Neun-Punkte-Vorsprung auf die Bayern

  • „The first half was simply Scheiße.“
    Hoffenheims kroatischer Vizeweltmeister Andrej Kramaric nach dem 1:3 gegen den FC Bayern München am 18. Spieltag

  • „Was ich nicht möchte, das mir einer antut, das tue ich keinem anderen an. Das ist das Wort zum Sonntag.“
    Bayern Münchens Trainer Niko Kovac über die kritische Berichterstattung zu seiner Person

  • „Ich hoffe, ich bekomme jetzt keine Mieterhöhung.“
    Dortmunds Trainer Lucien Favre nach dem 4:2 bei Bayer Leverkusen in Richtung seines 04-Kollegen Heiko Herrlich, in dessen Haus er in Dortmund wohnt

  • „Sie liebt mich halt. Was soll ich machen?“
    Nationalspieler Thomas Müller zu einem Instagram-Eintrag seiner Frau Lisa, in dem diese Trainer Niko Kovac kritisiert

  • „Ich haue sie zusammen und jage sie die Treppe hoch. Ich tue alles, um es hinzukriegen.“
    Trainer-Rückkehrer Huub Stevens scherzend im Sky Interview zu seinen Maßnahmen, wie er die Schalker Elf wieder auf Kurs bringen will

  • „Ich weiß nicht, was die miteinander sprechen. Die reden einen komischen Dialekt. Diese Sprache verstehe ich nicht.“
    Frankfurts Kapitän Fernandes über die Gespräche zwischen Trainer Adi Hütter und Verteidiger Martin Hinteregger – beide Österreicher

  • „Wenn die mit ihrem Glyphosat-Problemen nicht noch größere Probleme haben, dann wird da nichts passieren.“
    Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bei Sky über einen möglichen Wechsel von Kai Havertz von Bayer Leverkusen

  • „Nach dem 1:2-Anschlusstor hatten wir Kacke in der Hose.“
    Bayer Leverkusens Torwart Lukas Hradecky nach dem 2:4 gegen Borussia Dortmund.

  • „Wenn ich jetzt die Champions- und Europa-League-Spiele gesehen habe, was da gekämpft wurde, da meine ich manchmal, beim FC Bayern die Uwe-Seeler-Traditionsmannschaft zu sehen.“
    Franz Beckenbauer, Ehrenpräsident des FCB, vor dem Ligaspiel gegen Hannover

  • „Ich habe natürlich überragende Argumente nach einer schönen Niederlagenserie.“
    Hannovers Trainer Thomas Doll nach der achten Niederlage in Serie am 29. Spieltag zu seiner Chance, auch in der kommenden Saison noch 96-Coach zu sein

  • „Mein kleines Stoßgebet an den Fußball-Gott: Mal wieder über Sinsheim abbiegen!“
    Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann angesichts der erneut vielen vergebenen Chancen seines Teams gegen Dortmund.

  • „Ob man in Köln sitzt oder Jerusalem, das muss man sehen. Das macht vieles kaputt, was der Videobeweis erreichen will – mehr Gerechtigkeit“
    SGE-Sportvorstand Fredi Bobic zu einer umstrittenen Elfer-Szene beim 0:1 der Eintracht bei Hertha BSC




Das könnte Dir auch gefallen: