Kommentar | Fußball-Zitate

Schlagwort-Archiv: Kommentar

Philipp Lahm: Der feine Unterschied – Ein Kommentar

Heute, am 29.08.2011, ist es also soweit:

„Der feine Unterschied – Wie man heute Spitzenfussballer wird“ – das Buch von Philipp Lahm ist offziell im Handel erhältlich und jeder Fußball-Fan und Interessierter kann sich seine eigene Meinung zu diesem Werk bilden.

Im deutschen Blätterwald haben die Vorab-Veröffentlichungen einen enormen Wirbel ausgelöst, so dass sich Lahm bereits gezwungen sah, sich für seine missverständlichen Aussagen zum Teil zu entschuldigen.

„Loyalität für Anfänger“ titelte die FAZ, „Ohne Klasse“ meint die Frankfurter Rundschau, „Ein hoher Preis“ bewertete der Stern, nur die BILD mit „Lieber Lahm als Blabla“ sprang dem Kapitän der deutschen Nationalelf und des FC Bayern zur Seite.

Kein Wunder: Denn mit den Vorab-Veröffentlichungen in der Print-Ausgabe der BILD und auf BILD-online ließen sich mit diesen Auszügen sicherlich hervorragend die Verkaufszahlen der Zeitung und die Zugriffszahlen der Online-Plattform signifikant in die Höhe treiben.

Ballacks Abschied

Ein Kommentar zum Abschied von Michael Ballack aus der Nationalmannschaft:

Am Donnerstag, dem 16.06.2011 endete mit der Verkündung von Joachim Löw die Nationalmannschaftskarriere des langjährigen „Capitanos“ Michael Ballack.

Ein Spieler, der über lange Zeit innerhalb der deutschen Elite-Auswahl als der einzige Spieler galt, dem das Prädikat „Weltklasse“ zugesprochen wurde.


Unvergessen in Erinnerung vieler Fußballfans bleiben Ballacks entscheidende Kopfballtore während der Fußball-WM 2002 in Japan und Südkorea, die den Weg ins Finale gegen Brasilien ebneten.
Das Endspiel selbst verpasste er, da er im Halbfinale zuvor mit einem taktischen Foul, ganz im Sinne der Mannschaft, eine gelbe Karte riskierte, die eine Sperre im nächsten Spiel nach sich zog.

Ebenfalls unvergessen bleiben Ballacks Tränen nach seinem Eigentor gegen die SpVgg Unterhaching am letzten Bundesligaspieltag, welches die Vizemeisterschaft für Bayer Leverkusen und den Titelgewinn der Münchener Bayern bedeutete.
Ebenso in diese Reihe der bitteren Niederlagen gehörte die Pokal-Niederlage gegen Schalke 04 im gleichen Jahr sowie die vermeidbare Champions-League-Niederlage gegen Real Madrid 2002 im Glasgower Hampden Park, welche ihm den Spitznamen „Vize-Ballack“ einbrachte.