Fußballbuch-Biographien | Fußball-Zitate

Fußballbuch-Biographien

Autobiographie Sebastian Deisler

Sebastian Deisler – Zurück ins Leben

Titel: SEBASTIAN DEISLER

Zurück ins Leben – Die Geschichte eines Fußballspielers

Autor: Michael Rosentritt (Sportjournalist)

Verlag: Edel-Vita

Weitere Infos: Hier bei amazon.de informieren!

Kundenrezension:
Das Buch ist kein Skandalbuch, wie viele vielleicht erwartet (und gehofft) haben. Sondern es nähert sich auf sehr einfühlsame Weise dem Menschen und (Ex-)Fußballspieler Deisler. Sebastians Lebensweg und seinen Fußballkarriere werden darin nicht einfach nur nacherzählt. Das Buch versucht vor allem begreifbar zu machen, welche beruflichen und persönlichen Faktoren zu Deislers Erkrankung und letztlich zu seinem Ausstieg aus dem Profifußball geführt haben. Wie sich die Spirale aus Verletzungen, öffentlicher Meinungsmache und Depressionen immer schneller gedreht hat. Deisler beschreibt in seinen Gesprächen mit Michael Rosentritt sich und sein Verhalten in der Vergangenheit, was einem als Leser immer klarer macht, warum es überhaupt so weit kommen konnte. Wenn man krank wird, dann nützen einem die Millionen leider auch herzlich wenig, und ich denke, wenn er die Wahl gehabt hätte, hätte er lieber auf das Geld verzichtet. Im Grunde wollte er ja einfach nur mit Spaß an der Freude Fußball spielen, aber das geht anscheinend im heutigen Profigeschäft und bei all dem Medienrummel nur, wenn man sich einen dicken Panzer zulegt. Und der wurde bei Sebastian Deisler immer dünner, bis er nicht mehr konnte und auch nicht mehr wollte.

Ich finde es sehr mutig von Sebastian Deisler, noch einmal der Öffentlichkeit sein Innerstes zu offenbaren und ich hoffe, dass es für ihn jetzt möglich wird, seinen Weg zurück ins Leben zu finden. (Quelle: amazon.de)

Hier ein Video zur Karriere von Sebastian Deisler:

Wie man heute Spitzenfußballer wird

Philipp Lahm – Der feine Unterschied


Titel: PHILIPP LAHM

Der feine Unterschied – Wie man heute Spitzenfussballer wird

Autor: Christian Seiler

Verlag: Antje Kunstmann

Weitere Infos: Hier bei amazon.de informieren!

Kundenrezension:
Nach dem großen Medienrummel, der vor der Veröffentlichung herrschte, wurde ich neugierig.
Ich finde das Buch wahnsinnig interessant. Als Bayern- und Deutschlandfan erfährt man hier mal, was so ein Profifußballer rund um die Spiele macht und vieles mehr.
Ich hab schon sehr lang kein Buch mehr gelesen, aber mit diesem war ich nach einer Woche durch, so spannend fand ich es.
Man darf aber natürlich kein Literarisches Meisterwerk erwarten – Philipp Lahm ist ein Fußballer 😉
Aber wie gesagt, ich find es total interessant! (Quelle: amazon.de)

Ein Kommentar als Video zu Philipp Lahm:

Autobiographie Reiner Calmund

Reiner Calmund – fußball bekloppt!


Titel: REINER CALMUND

fußball bekloppt! Autobiographie

Autor: Reiner Calmund

Verlag: Goldmann

Weitere Infos: Hier bei amazon.de informieren!

Kundenrezension:
Zugegebenermaßen musste ich mich erst einmal daran gewöhnen, dass dieses Buch – anders als andere Autobiographien – nicht chronologisch, sondern thematisch geordnet ist. Beginnend mit einem Einblick in seine Kindheit, Jugend und erste Berufserfahrungen widmet Calmund die übrigen Kapitel v.a. frühren und aktuellen Weggefährten: Bernd Schuster, Ulf Kirsten und Andreas Thom, seine Trainer und Lieblingsspieler. Ein Kapitel über seine Erlebnisse in Brasilien darf ebenso wenig fehlen wie ein Überblick über seine vielfältigen aktuellen Jobs.
Auch wenn das Buch (erwartungsgemäß) kein literarisches Highlight darstellt (dann wäre es ja auch nicht mehr Calli), habe ich es mit großer Freude gelesen, da es hilft, den Menschen Reiner Calmund besser kennenzulernen. Calmund verschweigt eigene Schwächen und Fehler nicht, gibt auch manch illegale Aktion zu, schildert sich allerdings hauptsächlich als einen hilfsbereiten, liebevollen Menschen. Die kurzen Beiträge seiner Weggefährten (z.B. Kirsten, Schuster) sind überwiegend Lobeshymnen, aber auch die kritische Anmerkung eines Journalisten findet im Buch Platz. Besonders gefallen hat mir, dass Calmund keine „schmutzige Wäsche“ wäscht und auch an jedem gescheiterten Trainer positive Seiten findet.
Jeder, der Reiner Calmund mag und ein wenig hinter die Kulissen des Fußballgeschäfts blicken möchte, wird – wenn er auch keine allzu brisanten Details erfährt – das Buch mit Freude lesen. (Quelle: amazon.de)

Lesungen aus fußball bekloppt! hier in zwei Teilen als Video.

Teil I

Teil II:

Weitere Fußballbuch-Biographien!



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.