Stimmen | Fußball-Zitate - Part 2

Schlagwort-Archiv: Stimmen

Die besten Sprüche der Hinrunde

Der FC Bayern München zementierte am letzten Bundesliga-Spieltag des Jahres 2016 durch ein klares 3:0 gegen Aufsteiger Red Bull Leipzig seine nationale Ausnahmestellung. Die Truppe um Ralph Hasenhüttl wurde im ersten Auftritt seiner Mannschaft in der Allianz Arena regelgerecht überrollt.

Auch wenn der letzte Spieltag der Hinrunde erst im neuen Jahr durchgeführt wird, wollen wir im Folgenden kurz auf die durchaus spannende Hinrunde der Saison 2016/2017 zurückblicken.

Was bleibt in Erinnerung?

Ganz klar die „freche“ Schwalbe von Leipzig-Youngstar Timo Werner. Der erneute Absturz des HSV mit dem schlechtesten Saisonstart aller Zeiten. Immerhin fing sich der HSV und überwintert nun auf dem gewohnten Relegationsplatz 16.

Tabelle 16. Spieltag

Tabelle der Fußball-BUNDESLIGA nach dem 16. Spieltag (Quelle: kicker.de)

Statistisch auffällig war, dass die letzten 7 Clubs der aktuellen Bundesliga-Tabelle ihr Trainer wechselten. So viele wie noch nie!

Sprüche von Heiko Westermann

Heiko Westermann, aktueller Lizenzspieler beim niederländischen Erstligisten Ajax Amsterdam, hat eine stimmungsvolle und abwechslungsreiche Fußballerkarriere erlebt. Mit 33 Jahren befindet sich der Defensiv-Allrounder gegenwärtig im Spätherbst seiner aktiven Laufbahn. Westermann polarisierte seine „Fans“ wie „Hater“ gleichermaßen, weil er zwar durch Einsatz, Leidenschaft, Loyalität und Vereinsidentifikation zu überzeugen wusste, doch sich diese häufig durch individuelle Fehler gleich selbst wieder zu nichte machte.

Popularität erzielte er durch den von Fans ins Leben gerufene #HW4 Twitterchannel in Anlehnung an Superstar Cristiano Ronalde (#CR7). Auslöser für diesen Kult war Westermanns wichtiger und später Treffer im Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen im Abstiegskampf 2014, der zur Erreichung der Relegation in dieser Spielzeit führte.

Karriere von Heiko Westermann

Heiko Westermann wurde in Unterfranken geboren und stieg bei der SpVgg Greuther Fürth in den Jahren 2000 – 2005 ins Fußballprofigeschäft ein. Über die Station Arminia Bielefeld gelang #HW4 zum FC Schalke 04, wo er seinen Karrierehöhepunkt und lt. transfermarkt.de seinen höchsten Marktwert als Spieler erreichte. Im Jahr 2010 holte ihn dann der HSV für geschätzte satte 8 Millionen Euro, investiert von Mäzen Kühne, als Ersatz von Jerome Boateng an die Elbe.

Stimmen zu Schweinsteiger-Rücktritt als DFB Kapitän

Am Mittwoch dieser Woche beendete mit Bastian Schweinsteiger einer der größten und erfolgreichsten deutschen Fußballer der letzten Jahre seine internationale Fußball-Karriere. Beim unbedeutenen 2:0 Testspiel-Sieg gegen Finnland trug „Schweini“ zum letzten Mal Trikot und Binde seines Heimatlandes. Insbesondere die emotionale Abschiedsrede Schweinsteigers vor dem Finnland – Spiel im Borussen Park zu Mönchengladbach war das besondere und tränenreiche Highlight des Fußballabends.

Schweini

Abschied von Bastian Schweinsteiger (Quelle: faz.de)

Ära Schweinsteiger

Mit dem Rücktritt aus der Nationalmannschaft geht eine Ära zu Ende, die mit Schweinsteigers erstem Länderspiel im Jahre 2004 begann. Seinerzeit verkörperte Schweinsteiger zusammen mit „Prinz Poldi“ eine Art Aufbruchstimmung zwei Jahre vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land. Schweini und Poldi, so war die Hoffnung der Deutschen, könnten Deutschland zum vierten WM – Titel führen. Was unter Jürgen Klinsmann im Sommermärchen vor 10 Jahren nicht gelang, funktionierte aber 8 Jahre später in 2014 im legendären Maracana zu Rio de Janeiro, wo Schweini seine Nationalmannschaftskarriere mit dem vierten Stern für Deutschland krönte.

Die besten Sprüche der EM 2016

Portugal mit Cristiano Ronaldo ist neuer Fußball-Europameister. Am Ende einer langen zähen und wenig spektakulären Europameisterschaft setzten sich die Portugiesen im Finale gegen Gastgeber Frankreich die europäische Krone auf. In der Verlängerung entschied der Portugiese Eder mit seinem Tor im Stade de France zu Paris die längste und größte Europameisterschaft aller Zeiten.

Helmut - Em Fanzine

Helmut | EM Fanzine der deutschen Fanbetreuung

Was bleibt in Erinnerung?

Sportlich gesehen war das Fallrückzieher-Tor des Schweizer Xherdan Shaqiri im Achtelfinale gegen Polen ein absoluter Hingucker. Auch die Triumphe der EM Neulinge und Farbtupfer Island, Wales und Nordirland waren bemerkenswert. Tragisch die Tränen Ronaldos aufgrund seines frühen verletzungsbedingten Ausscheidens im EM-Finale bevor nach Schlusspfiff wieder die Freude über einen Titel mit dem Heimatland überwog, obwohl nur eines von 7 EM-Spielen in der regulären Spielzeit gewonnen werden konnten.

Lustiger erscheint da der Blick auf die besten Sprüche und Versprecher, die Spieler, Trainer & Kommentatoren in diesen vier Wochen bewerkstelligten. Das Best-of hierzu findet ihr hier (Quelle: t-online.de):

Mia san Mia: Best of FC Bayern München Sprüche

Im Hinblick auf bekannte oder extrem lustige Sprüche aus der Fußballwelt, nimmt der FC Bayern München eine besondere Rolle ein. Und hier verstärkt Franz Beckenbauer, der Kaiser, der mit seinen Weisheiten bekanntlich nicht sparsam umgeht. Fast schon legendär folgender Ausspruch des Kaisers: „Ja gut, am Ergebnis wird sich nicht mehr viel ändern, es sei denn, es schießt einer ein Tor.“ Wahre Worte, gelassen ausgesprochen! Aber auch das Zitat: „Es gibt nur eine Möglichkeit: Sieg, Unentschieden oder Niederlage“, reizt zu mehr als einem Lächeln. Ebenfalls unvergessen: „Die Schweden sind keine Holländer. Das hat man genau gesehen.“ Hier Live auf Schweden oder Holländer wetten: 3 Schritte zur ersten Livewette.

Zur Ergänzung der Beckenbauerschen Zitate trägt auch Uli Hoeneß bei. Mit Sprüchen wie „50 Millionen? Dafür kriegt man höchstens ein Bein von Ribéry!“ oder „Wenn er der Obama des deutschen Fußballs ist, bin ich Mutter Teresa.“ (so im Hinblick auf Jürgen Klinsmann gesagt) polarisiert er enorm. Auch einer seiner gerne zitierten Sprüche: „The trend is your friend.“