WM | Fußball-Zitate - Part 8

Schlagwort-Archiv: WM

Stimmen zur WM Auslosung 2014

WM Auslosung 2014

WM Auslosung 2014In Costa do Sauipe fand gestern die WM Auslosung 2014 für die Weltmeisterschaft im Sommer in Brasilien statt. Die deutsche Fußballnationalmannschaft trifft demnach auf „alte Bekannte“. Mit Portugal, Ghana und die USA erwischten Jogis Jungs eine schwere, aber „machbare“ Gruppe, wobei der Bundestrainer nach der Auslosung den gezogenen Losen durchaus Respekt entgegenbrachte.

Schließlich trifft man mit Portugal auf CR7 (Christiano Ronaldo) und eine Mannschaft, die bereits bei der EM 2012 Auftaktgegner des deutschen Teams war und nur mit Mühe mit 1:0 durch ein Treffer von Mario Gomez bezwungen werden konnte.

Zweites Gruppenspiel gegen Ghana

Außerdem bescherte das Final Draw der FIFA der Weltmeisterschaft ein Brüderduell. Gegen Ghana, gegen die Deutschland zuletzt in der Gruppenphase bei der WM 2010 in Südafrika ebenfalls nur mühsam mit 1:0 gewinnen konnte, kommt es zum Duell der Brüder Boatengs.

EM 2020: Die Europameisterschaft mit den Vereinigten Staaten von Europa als Austragungsland

Revolution bei der UEFA!

Die Fußball-Europameisterschaft 2020 findet erstmals nicht nur in einem Gastgeberland statt, sondern soll nach der EM 2016 in Frankreich auf ganz EUROPA ausgedehnt werden. Das war die Idee von UEFA-Chef Platini.

Die EM 2020 in ganz Europa

EURO 2020 fördert den Gedanken der Vereinigten Staaten von EUROPA

Nach zuletzt vielen völlig sinnlosen kreativen Einfällen des UEFA-Chefs scheint diese Idee allerdings mehr als sinnvoll zu sein. Aus folgenden Gründen: Im Jahr 2020 wird die EM mit 24 statt 16 Nationen ausgetragen. Die Organisation und Durchführung dieses Mega-Events würde den Staatshaushalt des veranstalteten Landes enorm belasten.

Denn der Bau einer gut ausgebauten Infrastruktur (Autobahn | Bahn | Flughafen) sowie EM-fähiger EM-Arenen würde mehrere Milliarden Euro verschlingen und den jeweiligen Staatshaushalt womöglich in die Überschuldung treiben.

Beispiele aus der Vergangenheit zeigen, dass Länder wie Portugal und insbesondere Griechenland noch gegenwärtig unter der enormen finanziellen Last der damaligen Austragung zu leiden haben.

WM Qualifikation 2014: Stimmen zum Länderspiel Deutschland gegen Schweden

4:4! Was war denn das in Berlin?

Deutschland gegen Schweden

Deutschland gegen Schweden 4:4

„Schland“ führte im wichtigen Qualifikationsspiel gegen den Hauptkonkurrenten aus Schweden nach 60 Minuten mit 4:0 und kassiert in der Nachspielzeit noch das 4:4.

Unglaublich aber wahr. Das am häufigsten zu hörende Zitat nach Spielende: „Das darf nicht passieren“ und „Ich bin sprachlos“.

Zum Glück fanden die Beteiligten ihre Stimme wieder. Was sagte unsere Nationalelf?

Die Stimmen zum unfassbaren 4:4 zwischen Deutschland und Schweden (Quelle: ARD Sportschau):

Philipp Lahm:
„Wir haben angefangen unkonzentriert zu spielen, machen alle einen Schritt weniger, verlieren die Ordnung, dann kriegt man ein Tor, dann zwei, dann bekommt man gegen die Schweden halt vier Gegentore. Die ersten 60 Minuten sahen gut aus, dann bricht alles zusammen, das darf uns nicht passieren. Wenn man 4:0 führt und das Spiel geht 4:4 aus, das darf einer Spitzenmannschaft nicht passieren, das ist sehr sehr bitter. In der Gruppe ist nichts passiert. Wir sind mit 10 Punkten immer noch Erster.“

WM Qualifikation: Stimmen zum Länderspiel Irland gegen Deutschland

Noch nie in der langen DFB – Geschichte hat die deutsche Nationalmannschaft auswärts ein Spiel in der WM-Qualifikation verloren.
Wer vor dem Spiel dachte gegen den EM-Teilnehmer Irland könnte diese Serie in Gefahr sein, der wurde deutlich zurechtgestutzt.

Irland gegen Deutschland | WM Qualifikation 2014

Irland unterliegt Deutschland mit 1:6!

Total sicher, kompakt und souverän gewannen Jogi’s Jungs auf der Insel mit 1:6 gegen die Iren um Defensivtaktiker Giovanni Trapattoni und ballerten damit regelrecht sämtlich aufkeimende Diskussionen nach dem glücklichen 1:2 gegen Österreich weg.

Mit 9 Punkten und einem Sieg am Dienstag in Berlin gegen Schweden wäre Deutschland „on the road“ zum WM – Spektakel in Brasilien 2014 fast nicht mehr aufzuhalten.

Denn die „schwierigen“ Auswärtsspiele gegen Österreich und Irland sind gewonnen und Siege gegen Kasachstan und die Färöer wohl reine Formsache. Was soll da noch schiefgehen? Gestern Abend in Dublin ärgerte sich zumindest Manuel Neuer über den Gegentreffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit im Anschluss an eine irische Ecke.

Stimmen zur WM-Qualifikation: Österreich gegen Deutschland

WM Qualifikation Brasilien 2014

Gestern abend besiegte unsere deutsche Nationalmannschaft seinen Nachbarn aus Österreich in einem intensiven und emotionalen Spiel nach Toren von Reus und Özil mit 2:1.

Österreich unterliegt Deutschland mit 1:2Die Deutschen zeigte keine gute Leistung. In einem hektischen Aufeinandertreffen gegen die Alpenrepublik schaffte es der dreimalige Weltmeister aus Deutschland nicht Ruhe ins Spiel zu bringen.
Manuel Neuer hielt vielmehr den Sieg fest, Marko Arnautovic vergab Minuten vor Schluss einen „Hundertprozentige“ zum 2:2.

Am Ende zählen die drei Punkte. Diese bedeuten Platz 1 in der WM-Qualifikationsgruppe.

Aber Respekt an die Österreicher. Ein Land, welches uns im Skisport in mehreren Disziplinen sportlich weit voraus ist, zeigte unter ihrem neuen Ösi-Coach Marcel Koller eine beeindruckende Leistung und hat in dieser Verfassung durchaus noch alle Möglichkeiten das Ticket zur WM-Endrunde in Südamerika zu lösen.

Hier findet ihr die Stimmen zum Spiel (Quelle: sport1.de | kicker.de):