Otto Rehhagel – seine besten Sprüche als Hertha-Trainer | Fußball-Zitate

Otto Rehhagel – seine besten Sprüche als Hertha-Trainer

Das ist ein Paukenschlag!

Sensationell und spektakulär: Der 73 (!) jährige Otto Rehhagel soll nach der Entlassung von Michael Skibbe den Hauptstadt-Club Hertha BSC Berlin vorm Abstieg retten.

Nach übereinstimmenden Medienberichten haben sich Manager Michael Preetz, der nach der Fehleinschätzung zu Skibbe gehörig unter Druck steht, und Otto Rehhagel auf einen Vertrag bis Saisonende geeinigt.

Rehhagel soll schon am Sonntag der Berliner Presse vorgestellt werden.

Von 1963 – 1966 war Rehhagel als Spieler bei der Hertha aktiv, für ihn wäre es der perfekte Abschluss einer beeindruckenden Trainerlaufbahn:

• 2x deutscher Meister und 2x deutscher Pokalsieger mit dem SV Werder Bremen
• Europapokal der Pokalsieger (1992) mit dem SV Werder Bremen
• Aufstieg aus der 2. Liga mit dem 1. FC Kaiserslautern und anschließend deutscher Meister (1998) mit dem FCK
• die Krönung: Europameister 2004 mit Griechenland

Grund genug die besten Sprüche zum Amtsantritt Rehhagels bei der Hertha für Euch zusammenzufassen (Quelle: sportkomplott.de):

1.) „Wir spielen am Besten, wenn der Gegner nicht da ist.“

2.) „Jeder kann sagen, was ich will.“

3.) „Die Entscheidungen, die ich treffe, sind immer richtig.“

4.) „Ich muß von jedem Spieler in Europa wissen, was für ein Duftwasser er benutzt.“

5.) „Frauen: das beste Trainingslager.“

6.) „Der Akpoborie nimmt Euch die Arbeitsplätze weg.“

7.) „Ich kann überall arbeiten. Die Plätze sind überall gleich lang und gleich breit.“

8.) „Die von der südlichen Halbkugel, also die mit dem braunhäutigen Blut…“

9.) „Bei Werder habe ich sechs Jahre um ein eigenes Klo gekämpft. Bei Real würden sie mich fragen: Welche von den zehn Toiletten möchten Sie benutzen?“

10.) „Jetzt haben wir den Salat, sind aufgestiegen und müssen uns in der Bundesliga richtig anstrengen.“

11.) „Leichte Bälle zu halten ist einfach. Schwierige Bälle zu halten ist immer schwierig.“

12.) „Wenn ich heute fünf Talente einbaue und mehrere Spiele hintereinander verliere, dann lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“

13.) „Wenn er das Tor getroffen hätte, wäre der Ball drin gewesen, aber er hat vorbei geschossen.“

14.) „Wenn die Griechen einmal gewinnen, wollen sie Europameister werden, und wenn sie zweimal verlieren, wollen sich alle ins Meer stürzen.“

15.) „Geld schießt keine Tore.“

16.) „Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.“




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.