Die lustigsten Fußballsprüche 2015 | Fußball-Zitate

Die lustigsten Fußballsprüche 2015

Keine WM oder EM, kein Confed-Cup, keine deutsche Mannschaft in einem europäischen Finale, nichtsdestotrotz hatte es das Fußball-Jahr 2015 in sich. Ein bis zum letzten Strohhalm in der Nachspielzeit der Relegation taumelnder Dino in Karlsruhe bleibt da aus Bundesliga-Sicht am ehesten in Erinnerung oder die Sensationen der Aufstiegsmannschaften aus Darmstadt & Ingolstadt.

Die Lilien schafften den Durchmarsch aus Liga 3 in die Bundesliga. Der Neuanfang Jürgen Klopps in der Premier League beim FC Liverpool oder das sensationelle Ausscheiden der Niederlande in der Europameisterschaftsqualifikation für Frankreich 2016 – trotz Geld & Kommerz, der Fußball hat sich noch immer seinen romantischen Charme bewahrt.

Die besten, lustigsten und ergreifendsten Sprüche aus 2015 haben wir für Euch zusammengefasst. Viel Spaß beim Stöbern:

• „Kevin hat drei Wochen Urlaub in Dortmund gemacht. Der kam kreidebleich zu uns. Aber mit schönen Tattoos.“
Jürgen Klopp über Kevin Großkreutz


• „Wenn im Himmel Fußball gespielt wird, dann ab sofort erfolgreich.“
Benedikt Höwedes zum Tod von Udo Lattek


• „Es ist nicht wichtig, was man über einen denkt, wenn er kommt, sondern wenn er geht.“
Jürgen Klopp auf seiner Abschieds-PK von Borussia Dortmund


• „Wir haben alle unsere Trikots in den Gästeblock geworfen, damit die Fans wenigstens etwas mitnehmen können.“
Rene Adler nach der peinlichen 0:4 Niederlage des HSV in Leverkusen


• „Ein Verein gehört nicht einem Menschen – er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren.“
Christian Streich


• „So eine schöne Grätsche an der Außenlinie, kann ja auch etwas Magisches haben.“
Arminias Florian Dick


• „Ich ziehe meinen Hut und sage Champs-Élysées.“
Karl-Heinz Rummenigge zu Franck Ribérys 100. Pflichtspiel-Tor für den FC Bayern


• „Ich habe meine Frau vor die Wahl gestellt: Mallorca oder HSV? Aber ich habe sie nicht ausreden lassen.“
HSV Trainer Bruno Labbadia


• „Das Gute an England ist: wir haben viele englische Wochen.“
Lukas Podolski, mittlerweile in der Türkei


• „München ist wie ein Zahnarztbesuch. Muss jeder mal hin. Kann ziemlich weh tun. Kann aber auch glimpflich ausgehen.“
Sebastian Prödl mit Blick auf die Partie gegen den FC Bayern München


• „Ich bin der Müller ohne Wohlfahrt. Ich kenne mich da nicht aus.“
Thomas Müller zur Verletzen-Situation beim FC Bayern München

Welcher dieser Fußball-Sprüche den Titel zum Fußballspruch des Jahres 2015 erreichte und von der deutschen Akademie für Fußballkultur entsprechend gewürdigt wurde erfahrt ihr wenn ihr hier klickt.




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.