Fußballspruch des Jahres 2016 | Fußball-Zitate

Fußballspruch des Jahres 2016

Ein Europameisterschafts- und Olympia Jahr 2016 neigt sich dem Herbst und damit langsam dem Ende entgegen. Der deutschen Fußballnationalmannschaft gelang sowohl im EM – Halbfinale in Marseille als auch im Olympia Finale in Rio de Janeiro nicht der ganz große Wurf.

In den nationalen Wettbewerben gab es in 2016 kaum Überraschungen. Der FC Bayern sicherte sich mit Meisterschaft und Pokal das begehrte Double.

fußballspruch des jahres 2014

Fußballspruch des Jahres 2016

Themen für die Auswahl der Sprüche zum Fußballspruch des Jahres 2016 waren aus diesem Grund eher der Wechsel & die Hochzeit Schweinsteigers verbunden mit dem Rücktritt aus der deutschen Fußballnationalmannschaft.

Weinzierl Engagement beim FC Schalke oder die kecken und nicht immer durchdachten Aussagen von Remscheid-Coach Thorsten Legat sind die Sprücheklopfer in diesem Jahr. “Trikot-Gate”, Gauland und Löws “Eier-Affäre” darf natürlich auch nicht fehlen. Aber lest selbst!

Fußballspruch des Jahres 2016

Die deutsche Akademie für Fußballkultur verleiht am 21. Oktober 2016 einen Preis für den Fußballspruch des Jahres 2016. Folgende 11 Fußball-Zitate stehen dann zur Wahl:

• “Die Dreifachbelastung kann er nicht mehr schaffen – er ist ja jetzt verheiratet.”
Uwe Seeler zur Hochzeit von Bastian Schweinsteiger und Ana Ivanovic


• “In der Mannschaft ist das kein Thema. Ich denke 80% von euch und ich kraulen sich auch mal an den Eiern.”
Lukas Podolski zum Fehlgriff von Bundestrainer Joachim Löw während des EM-Spiels gegen die Ukraine.


• “Es macht Spaß uns zuzuschauen, auch wenn ich selbst nicht zugeschaut habe.”
Thomas Müller nach einem 5:0-Sieg des FC Bayern über den HSV.


• “Die Drei gehören zusammen wie siamesische Zwillinge.”
ZDF-Experte Holger Stanislawski über das Offensivtrio der Belgier bei der EM 2016.


•  “Ich hoffe, dass Puma keine Pariser macht.”
Der Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri nach dem “TrikotGate” bei der EM 2016. Beim Spiel der Schweiz gegen Frankreich waren gleich sieben Trikots des Herstellers Puma gerissen.


• “Man muss nicht immer das Salz in der Suppe suchen.”
Philipp Lahm nach dem Champions-League-Viertelfinale bei Benfica Lissabon. Die Partie endete 2:2.


•  “Ich habe bei der Wohnungssuche schon eine Absage bekommen, weil der Vermieter einen langfristigen Mieter wollte.”
Markus Weinzierl bei seiner Vorstellung als neuer Cheftrainer des FC Schalke 04.


• “Eine Partie Memory zwischen Franz Beckenbauer und Wolfgang Niersbach wäre ein Desaster.”
Journalist Günther Klein zu den Erinnerungslücken der beiden Hauptfiguren der Affäre um die Fußball-WM 2006 in Deutschland.


• “Der Sinn und Zweck war, da habe ich mich beirren lassen von meine Kompetenz, was ich nie getan habe.”
Dschungelcamp-Teilnehmer Thorsten Legat während einer Pressekonferenz seines damaligen Vereins FC Remscheid.


• “Herr Gauland, ich bin zwar nicht Ihr Nachbar, aber ich kann Ihnen sagen: Sie haben nicht alle Latten am Zaun.”
Mario Basler zur Nachbar-Debatte um Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng


• “Ich habe dem Linienrichter meine Brille angeboten. Aber auch das hat er nicht gesehen.”
Kölns Trainer Peter Stöger nach einer Niederlage gegen Hannover 96, bei dem das Schiedsrichtergespann ein klares Handspiel von Leon Andreasen nicht geahndet hatte.

Ihr wollt wissen, welche Fußballsprüche des Jahres in der Vergangenheit gewonnen haben? Hier findet ihr alle bisherigen Fußballsprüche des Jahres!



1 Kommentar

  1. Pingback: Sprüche der Hinrunde | Fußball-Zitate

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.