Sprüche Sandro Wagner | Fußball-Zitate

Sprüche Sandro Wagner

Die besten Sprüche von Sandro Wagner

Die besten Sprüche von Sandro Wagner

Sandro Wagner im ZDF Sportstudio – Quelle: youtube.de

• “Wenn ich jetzt in der Bundesliga kein Tor mehr schieße, nominiert mich nicht einmal San Marino für ein Länderspiel.”


• “Robert Lewandowski kann sich freuen, wenn Kimmich rechts spielt. Bei den Flanken macht er zehn Tore mehr. Ehrlich.”
Sandro Wagner über seinen deutschen Kollegen im Nationaltrikot Joshua Kimmich


• “Ich habe Hoffenheim zu einer besseren Mannschaft gemacht. Bevor ich da war, war dort nicht dieser Erfolg. Das hat sich geändert, seit ich da bin”
Sandro Wagner zur Entwicklung der TSG Hoffenheim 1899


• “Ich bin in meinen Augen seit einiger Zeit mit Abstand der beste deutsche Stürmer”

• “Ich duze den Trainer. Ich bin ja drei Monate älter. Aber im Ernst. Es gibt nur gute und schlechte Trainer. Julian ist ein Guter!”
Sandro Wagner über seinen Trainer Julian Nagelsmann


• “Die Diskussion nervt! Entweder Jogi Löw lädt dich ein oder nicht. Das muss man akzeptieren, und das akzeptiere ich.”
Lange Zeit blieb Sandro Wagner unberücksichtigt – bis Jogi Löw ihn zum Confed Cup 2017 einlud

• “Für jeden Fußballer ist es schön, für sein Land zu spielen. Und da das Land Bayern keine Nationalmannschaft hat, hoffe ich weiter für Deutschland spielen zu dürfen.”
Sandro Wagner über seine bayerischen Wurzeln


• “Die TSG hat mich ja nicht als Maskottchen verpflichtet, sondern als Stürmer, der Tore macht.”
Sandro Wagner über seine Aufgabe als Mittelstürmer der TSG 1899


• “Andere 23-Jährige, die über ihn lästern, sind jedes Wochenende saufen, haben keinen Plan vom Leben, wohnen noch bei Mama und Papa – und der Junge steht seit Jahren in der Öffentlichkeit und kriegt Dresche ohne Ende.”
Sandro Wagner nimmt den deutschen WM Helden von Rio 2014 Mario Götze in Schutz


• “In der Wahrnehmung bin ich sicher nicht einer der beliebtesten Spieler. Aber das ist völlig in Ordnung. Ich bin keiner, der sich verstellt. Die Leute wissen ja auch nichts von mir. Ich habe kein Facebook-Profil, wo ich meinen Hamster fotografiere.”


• “Ich trinke keinen Alkohol, fahre nach München zu meiner Familie”
Auf eine Frage nach dem Klassenerhalt mit Darmstadt 98


• “Da oben waren welche, die haben mich immer ausgepfiffen und gesagt: ‘Das ist ein Blinder!’ Denen habe ich gezeigt, dass ich so blind nicht sein kann.”
Sandro Wagner zu seiner Zeit bei Hertha BSC Berlin


• “Ich würde nichts anderes machen. Aber ich konnte mich ja bei Hertha nicht selber aufstellen.”
Sandro Wagner über das fehlende Vertrauen des Trainers während seiner Zeit bei Hertha BSC Berlin


• “Gemessen an all dem, was man aufgibt, finde ich, dass auch die bei Bayern zu wenig verdienen – selbst 12 Millionen oder so”
Sandro Wagners bemerkenswerte Aussage zu den Gehältern in der BUNDESLIGA


• “Es ist Wahnsinn, wenn die anrollen mit sechs, sieben Weltklassespielern vorne drin. Da möchte ich nicht Abwehrspieler sein”
Sandro Wagner vor einem Auswärtsspiel beim FC Bayern München


• “Mich interessieren keine Leute, die im Internet anonym schreiben. Es ist unglaublich, wer alles seinen Senf dazugeben kann. Solche Leute sind für mich bemitleidenswert, weil sie sich offensichtlich allein daran ergötzen, andere schlechtzumachen”


• “Ich finde, Frauen und Fußball, das passt nicht. Aber vielleicht finden die Damen auch meinen Spielstil schlimm – völlig in Ordnung”
Sandro Wagner zum Thema Frauenfußball


• “Vieles meiner Fußball-Kollegen finde ich nur noch peinlich und zum Fremdschämen. Was sie teilweise auf diesen Seiten von sich geben, das ist für mich nicht nachvollziehbar”


• “Politik ist mein großes Hobby. Ich kann mir sogar vorstellen, später mal in Bayern Politik zu machen, in einer kleineren Funktion. Ich bin Bayer, da ist die CSU groß.”


• “Zum Schiedsrichter sage ich nichts. Bevor ich eine Geldstrafe bekomme, kaufe ich mir lieber eine schicke Uhr”.
Sandro Wagner nach einem Auswärtsspiel beim FC Augsburg.


• “Es war verdammt schwer das zu schaffen, mir fehlen die Worte, heute bin ich ein schlechter Gesprächspartner.”
Sandro Wagner fehlen die Worte nach dem BUNDESLIGA-Klassenerhalt mit SVD 98

Über Sandro Wagner und seine besten Sprüche

Sandro Wagner wurde am 29. November 1987 in München geboren und ist nach den BUNDESLIGA-Stationen Hertha BSC Berlin, Werder Bremen, Darmstadt 98 aktueller Fußball-Profi bei der TSG 1899 Hoffenheim. Vor kurzem wurde er von Bundestrainer Jogi Löw zum Confederations Cup 2017 in Russland berufen. Dort gilt er als der neue Shootingstar, der sich ergänzend oder ersetzend zu Mario Gomez einen Platz im Nationalkader für die Weltmeisterschaft 2018 im DFB Team erkämpfen möchte.

Der gebürtige Münchener hebt sich von seiner Art und Weise erfrischend und selbstbewusst von der Gradlinigkeit seiner Berufskollegen in der BUNDESLIGA ab. Damit bringt er frischen Wind in das ansonsten langweilige Interview-Verhältnis von Moderator zu Fußballprofi. Wagners Sprüche wirken wohltuend anders aber nicht arrogant, sondern ehrlich. Man darf gespannt erwarten, wie es mit dem spätberufenen DFB – Nationalstürmer weiter geht.



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.