Stimmen zum Spiel Borussia Dortmund gegen Bayern München | Fußball-Zitate

Stimmen zum Spiel Borussia Dortmund gegen Bayern München

STIMMEN zum Spiel Dortmund gegen Bayern München!

Das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gewinnt Borussia Dortmund durch ein Tor von Robert Lewandowski mit 1:0. Ist damit eine Vorentscheidung im Kampf um die deutsche Meisterschaft gefallen?

Zur tragischen Figur im Signal Iduna Park wurde Bayerns Arjen Robben, der sowohl einen an ihm verursachten Foulelfmeter verschoss als auch in den letzten Minuten eine hundertprozentige Torchance vergab, als er das leere Tor aus kurzer Entfernung nicht traf.

Subotic hatte zuvor eine verunglückte Flanke an den eigenen Querbalken gelenkt.

Mit Borussia Dortmund gewann die glücklichere Mannschaft, insbesondere in der Phase als die Münchener immer stärker wurden, traf Lewandowski wohl zur Meisterschaft-Vorentscheidung.

Die Stimmen zum Spiel Borussia Dortmund gegen Bayern München (Quelle: sport1.de):

Trainer Jupp Heynckes:
„Man muss das Spiel nüchtern analysieren: Die erste Halbzeit ging klar an die Borussia, sie hat sehr elanvoll gestürmt. In der zweiten Halbzeit haben wir besser gespielt, hatten aber nicht das Quäntchen Glück.“

Über den verschossenen Elfmeter von Arjen Robben:
„Solche Dinge passieren im Fußball. Er ist ein sicherer Elfmeterschütze, ich mache ihm keinen Vorwurf. Arjen ärgert sich am meisten darüber.“

Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge:
„Es war eine unglückliche und überflüssige Niederlage. Ich befürchte, dass man es nicht mehr verhindern kann, dass Borussia Dortmund Deutscher Meister wird. Wir trauern heute Abend, und dann bereiten wir uns auf die schweren Spiele gegen Real Madrid vor. Da müssen wir eine Top-Leistung abrufen.“

Manager Christian Nerlinger:
„Es war eine hochdramatische Partie. Über 90 Minuten hatte Dortmund die größeren Chancen – der Sieg geht daher in Ordnung. Aufgrund der dramatischen Schlussminuten wäre ein Punkt für uns drin gewesen. Unsere Konzentration gilt jetzt dem Restprogramm. So lange rechnerisch alles möglich ist, werden wir nicht aufgeben!“

Philipp Lahm:
„Dortmund wird sich sechs Punkte Vorsprung nicht mehr nehmen lassen.“

Manuel Neuer:
„Die Chancen waren da, den Ausgleich zu erzielen. In der zweiten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft. Wir haben es jetzt nicht mehr selber in der Hand. Aber wir werden uns nicht aufgeben.“

Arjen Robben:
„Das ist sehr bitter und sehr enttäuschend. Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Das ist peinlich. Ich habe zuletzt zehn oder elf Elfmeter in Folge getroffen. Das ist bitter.“

Kevin Großkreutz:
„Ich wusste, dass Roman Weidenfeller den Elfmeter halten wird. Weil ich das einfach im Adrenalin hatte. Wir sind alle füreinander gerannt und haben uns den Sieg verdient.“

Sportdirektor Michael Zorc:
„Unterm Strich war der Sieg verdient. Es war ein wichtiger Schritt, mehr nicht. Es ist noch ein weiter Weg bis zur Meisterschaft.“

Roman Weidenfeller:
„Der Dank gilt der ganzen Mannschaft und den Zuschauern. Wir stehen alle zusammen und haben den Sieg gemeinsam errungen!“

Robert Lewandowski:
„Nach meinem Tor war ich einfach nur glücklich.“

Trainer Jürgen Klopp:
„Unser Spiel in der ersten Halbzeit war außergewöhnlich gut: taktisch diszipliniert, Balleroberungsfußball, Umschaltfußball. Und dazu haben wir Bayern die Stärken genommen und Chancen kreiert – das haben wir fantastisch gemacht! Am Ende waren wir der hochverdiente Sieger.“

Franz Beckenbauer:
„Bei mir als Trainer hätte Robben nicht geschossen. Es ist Gesetz im Fußball, dass der Gefoulte nicht schießt, aber vielleicht ist das Gesetz geändert worden oder noch nicht bis nach Holland durchgedrungen.“




1 Kommentar

  1. peddy

    Franz Beckenbauer nervt. Also eigentlich schade, aber er nervt. Großes Lob an die Dortmunder Mannschaft und an Klopp. Bayern ist immer fähig noch ein Tor zu schießen, doch diesmal hatten sie nur selten die Gelegenheit und sind dann an ihrer eigentlichen Stärke, die Individualität, gescheitert – in Form von Robben. Heynckes war nicht wach genug, um richtig zu wechseln – im Gegensatz zu Klopp.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.