Stimmen zum DFB Pokalhalbfinale Mönchengladbach gegen Bayern München | Fußball-Zitate

Stimmen zum DFB Pokalhalbfinale Mönchengladbach gegen Bayern München

STIMMEN zum DFB – Pokal – Halbfinale: Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München

Das Traumfinale in Berlin ist perfekt:

Im Mai treffen im Olympiastadion mit Borussia Dortmund und dem FC Bayern München die beiden derzeit besten deutschen Mannschaften im DFB-Pokal-Endspiel aufeinander.

Die Münchener lösten ihr Final-Ticket erst im Elfmeterschiessen (2:4) nachdem Dante und Nordtveit ihre Elfmeter verschossen hatten.

Pikant dabei:
Nach Medieninformationen steht der Gladbacher Abwehrspieler vor einer Vertragsunterschrift in München zur nächsten Saison.

Dortmund gegen München, Klopp gegen Heynckes oder Gomez gegen Lewandowski, freuen wir uns auf ein hitziges und brisantes Aufeinandertreffen der ganz besonderen Art.

Die Stimmen zum Halbfinale Gladbach gegen Bayern München Quelle: kicker.de | fcbayern.de):

• Trainer Jupp Heynckes:
„Beide Mannschaften haben ein überragendes Spiel geboten. Insgesamt haben wir die klareren Torchancen gehabt. Das Spiel war bis zum Schluss offen. Letztendlich waren wir durch das Elfmeterschießen der glückliche Sieger. Nichtsdestotrotz muss man Manuel Neuer einer hervorragende Leistung attestieren.“

• Trainer Lucien Favre:
„Es war schwer, Bayern hatte seine Torchancen, wir hatten auch unsere Torchancen. Sie waren klar stärker als im Januar und im August. Nach Elfmeterschießen auszuscheiden, ist schwer zu akzeptieren, aber man muss nach vorne schauen. Es war ein wichtiges Spiel, aber Samstag ist wichtiger für mich. Wir müssen es sehr schnell verdauen, wir können es nicht mehr ändern.“

Filip Daems:
„Die Bayern haben die Elfmeter einfach besser geschossen. Wir haben 120 Minuten alles gegeben. Es ist schade, dass wir es nicht geschafft haben. Ich mache keinem einen Vorwurf, das kann immer passieren. Einer muss verlieren, das waren heute leider wir.“

David Alaba:
„Die Chancen waren da, aber der Ball wollte in den 120 Minuten einfach nicht rein. Der Trainer hat mich dann gefragt und ich habe keine Sekunde gezögert, den Elfmeter zu schießen. Ich wollte als Erster schießen. Zum Glück ist er reingegangen. Ich habe nicht viel nachgedacht, mich freut es total, dass es geklappt hat und wir weitergekommen sind – super! Wir haben uns das verdient, weil wir sehr gut arbeiten zurzeit.“

Franck Ribéry:
„Das war nicht einfach. Wir wollten natürlich schon nach 90 Minuten gewinnen. Aber Gladbach ist eine gute Mannschaft. Ich glaube, wir haben heute sehr gut gespielt. Wir waren immer konzentriert, wollten nach Berlin ins Finale. In der ersten Halbzeit hatten wir drei Chancen, das Tor zu machen. Ich freue mich sehr für Manuel Neuer.“

Manuel Neuer:
„Mir wäre es lieber gewesen, wenn wir das Spiel schon vor dem Elfmeterschießen entschieden hätten. Das war dann Glückssache. Wir können froh sein, dass wir so gute Schützen haben. Für mich und die gesamte Mannschaft stand fest, dass wir heute weiterkommen wollen. Wir wollten ins Finale nach Berlin – das haben wir geschafft.“


Die Pressestimmen (Quelle: rp-online.de):

Rheinische Post:
„Dantes dramatischer Fehlschuss – Um 23.11 Uhr war alles vorbei. Manuel Neuer hielt den Elfmeter von Havard Nordtveit. Zuvor hatte schon Dante den Ball hoch über das Münchener Tor getreten, wie einst Lothar Matthäus im Finale von 1984. Welch ein Drama.“

Süddeutsche Zeitung:
„Mit Geduld und Präzision – Neuer hält, der FC Bayern feiert: Weil Dante und Nordtveit vom Elfmeterpunkt scheitern und bei den Bayern alle Schützen treffen, ziehen die Münchner ins DFB-Pokal-Finale ein. In 120 Minuten bietet eine torlose Partie viel Kampf und viele Großchancen. Allein Arjen Robben hat Chancen für fast ein halbes Dutzend Treffer.“

FAZ:
„Neuer rettet Bayern im Elfmeterschießen – Nach zwei Siegen in der Liga gegen die Bayern hoffte Borussia Mönchengladbach auch im Pokal auf einen Erfolg – vergebens. Mit 4:2 im Elfmeterschießen setzen sich die Münchner durch. Im Finale treffen sie auf Borussia Dortmund.“

kicker:
„Neuer hält gegen Nordtveit – Bayern im Finale! – Das Traumfinale ist perfekt! Bayern München trifft am 12. Mai in Berlin im Finale um den DFB-Pokal auf Meister Borussia Dortmund. Die Münchner gewannen in einem rassigen und durchaus unterhaltsamen Halbfinale bei Borussia Mönchengladbach im Elfmeterschießen und nahmen damit Revanche für die zwei erlittenen Ligapleiten gegen die Favre-Elf – allerdings war es für den FCB ein hartes Stück Arbeit!“

Spox:
„55.600 Zuschauern im Borussia Park sahen eine teilweise hochklassige und ungemein spannende Partie mit dem besseren Ende für die Bayern, die wegen Dantes Fehlschuss und dem von Manuel Neuer gehaltenen Versuch von Nordtveit ins Finale einziehen.“

Sport1:
„Bayern gewinnt Elfmeter-Krimi – Dante wie Matthäus! Der FC Bayern erreicht gegen Gladbach das Pokalfinale. Wie einst Lothar Matthäus verschießt Dante, Neuer hält gegen Nordtveit.“

Bild:
„Dante verballert Bayern ins Finale – Ausgerechnet Manuel Neuer und Gladbachs Dante bringen die Bayern ins Pokalfinale! Der Torwart, vorher zweimal mit Patzern gegen Gladbach, war in Gladbach der Elfer-Held. Und Gladbachs Verteidiger, der wohl in der kommenden Saison zu Bayern wechselt, war der Gladbach-Versager.“

Express:
„Wie Matthäus! Dante erlebt sein Elfer-Drama – Was für ein bitteres Ende! Gladbach kassiert in der gesamten Pokalsaison kein einziges Gegentor (außer im Elfmeterschießen) – und trotzdem ist der Traum vom Finale wieder mal geplatzt. Die Bayern siegen nach torlosen 120 Minuten vom Punkt 4:2, treffen jetzt in einem Traumfinale auf Borussia Dortmund.“

Die Welt:
„Finale – Bayern gewinnt dank Neuer Elfmeterkrimi – Bayern München tanzt nach einem Elfmeterkrimi weiter auf drei Hochzeiten und trifft im Traumfinale um den DFB-Pokal auf den deutschen Meister Borussia Dortmund. Der deutsche Rekordmeister setzte sich im Halbfinale bei Borussia Mönchengladbach im Elfmeterschießen mit 4:2 durch und zog damit zum 18. Mal ins Endspiel ein, das am 12. Mai im Berliner Olympiastadion stattfindet.“




1 Kommentar

  1. Mangold

    Elfmeterkrimi – immer dieses Wort! Naja. War schon ein zünftiges Pokalspiel gestern. Bemerkenswert welche Qualität Gladbach zeigen kann, nachdem sie in der Liga glanzlos einige Remis eingefahren haben. Lucian Favre wird mir immer sympathischer.
    Nun gibts natürlich ein Kracherfinale im Mai.

    Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.