Stimmen zum Supercup-Finale Bayern München gegen Borussia Dortmund | Fußball-Zitate

Stimmen zum Supercup-Finale Bayern München gegen Borussia Dortmund

STIMMEN zum SUPERCUP-Finale 2012

Bayern München – Borussia Dortmund 2:1 (2:0)

SUPERCUP: Bayern München gegen Borussia Dortmund
Die Bayern haben ihre “Sieglos-Serie” gegen die Dortmunder Borussia beenden können. Nach Toren von Mandzukic und Müller gewann sie den ersten Titel der noch jungen Saison gegen den amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger.

Insbesondere die Schlafmützigkeit der Dortmunder Hintermannschaft wurde den Borussen in der Anfangsviertelstunde zum Verhängnis. Der Treffer von Lewandowski kam zu spät, so dass Kapitän Lahm den Supercup in den Himmel von München recken konnte.

Die Stimmen im Überblick (Quelle: fcbayern.telekom.de):

Jupp Heynckes:
„Es war eine Standortbestimmung. Besonders in der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt, sehr geordnet, mit großer Disziplin. Auch in der Vorwärtsbewegung hatten wir tolle Szenen. Die frühen Tore haben uns beflügelt. In der zweiten Halbzeit hat Dortmund Dampf gemacht, da haben wir defensiv nicht mehr so geordnet, so diszipliniert gespielt. Insgesamt war der Sieg verdient, auch wenn er hart erkämpft war. Es war zwar der Supercup, aber es war ein Spiel in der Vorbereitung. Beide Mannschaften haben noch Luft nach oben. Psychologisch ist es natürlich gut, dass wir heute gewonnen haben.“

Philipp Lahm:
„Mit der ersten Halbzeit können wir sehr zufrieden sein, vor allem defensive haben wir sehr, sehr gut gearbeitet. In der zweiten Halbzeit haben wir teilweise die Ordnung verloren und hatten zu viele Ballverluste. Da sieht man, dass Dortmund auch Fußball spielen kann. Beide Mannschaften stecken noch in der Vorbereitung. Dass da noch nicht alles funktionieren kann, ist ganz normal. “

Arjen Robben:
„Ich glaube, wir sind auf einem guten Weg. Wir können uns immer verbessern, aber von der Organisation her hat es heute ziemlich gut gestimmt. Jetzt haben wir den ersten Titel und hoffentlich gibt es noch mehr diese Saison.“

Mario Mandzukic:
„Ich kucke nicht auf mich. Heute war wichtig, dass wir als Mannschaft gut aussehen und gewinnen – das haben wir geschafft. Ich bin zu Bayern gekommen, weil es Spaß macht, um Titel zu spielen – und jetzt ist schon einer da. Jetzt müssen wir weitermachen. Die besten Titel kommen noch.“


Jürgen Klopp:
„Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern! Das Ergebnis ist gerecht. Es war ein superintensives Spiel. In der Anfangsphase war uns der FC Bayern haushochüberlegen, weil wir nicht wach waren. Die zweite Halbzeit hat gezeigt, dass wir besser Fußball spielen können. Da sind wir ins Rollen gekommen.“

Marco Reus:
„Wenn man die ersten 20, 25 Minuten gesehen hat, dann sieht man, woran wir noch arbeiten müssen. Wir standen nicht kompakt, haben keinen Druck ausgeübt und Bayern spielen lassen. Dann sind sie sehr stark. In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, dass es auch anders geht.“



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.