Confederations cup | Fußball-Zitate

Confederations Cup

Während die Fußball BUNDESLIGA in den kommenden Wochen und Monaten ihrem Saisonende entgegensteuert, lohnt sich bereits ein Blick voraus auf die Sommerpause. Pause? Von wegen: Vom 17. Juni bis 2. Juli findet der Confederations Cup 2017 in Russland statt.

Konföderationen Pokal

Confed Cup (Quelle: confedcup.net)

Was ist der Confederations Cup?

Der Confederations Cup oder auf deutsch Konföderationen Pokal ist ein vom Weltverband FIFA ins Leben gerufenes interkontinentales WM Test-Turnier, ein Jahr vor der FIFA Weltmeisterschaft in Russland 2018.

Es gilt als eine Art organisatorische und sportliche Generalprobe für die teilnehmenden Nationen als auch für das WM Ausrichterland. Übrigens: Die erste Auflage des Confederations Cup in der heutigen Form fand im Jahr 2005 in Deutschland statt – ein Jahr vor dem deutschen Sommermärchen. Das Turnier ins Leben rief die FIFA im Jahr 1992 mit einer ersten Auflage in Saudi Arabien.

Weitere Fakten zum Confederations Cup

  • Anzahl teilnehmende Nationen: 8
  • Spiele: 16
  • Anzahl Austragungsorte: 4
  • Spielorte: Sotschi, St. Petersburg, Moskau, Kasan
  • Modus: Zwei Vorrundengruppen mit 4 Mannschaften, wobei die ersten beiden sich für das Halbfinale qualifizieren. Die Verlierer spielen um Platz 3, die Sieger ermitteln im Finale den Confed Cup Sieger
  • Teilnahmeberechtigte Nationen: Gastgeber, Weltmeister, Asienmeister, Südamerika-Meister (Copa America), Nord- & Mittelamerika-Meister (Sieger Gold Cup), Ozeanienmeister, Europmeister und Afrikameister

Dies bedeutet logischerweise, dass auch “Jogis Jungs” am Confed Cup teilnehmen werden bzw. müssen. In Sachen Reputation und Prestige hat das Turnierformat allerdings noch Aufholbedarf und hat in Deutschland lange nicht den Stellenwert wie das offizielle FIFA WM Turnier. Aufgrund der strapaziösen Turnierkalender vieler international agierender Profis ist die Wahrscheinlichkeit auch groß, dass Bundestrainer Joachim Löw auf mehrere DFB Weltmeister von 2014 verzichten und eher mit einem erweiterten Perspektivkader nach Russland reisen wird.

Gruppen Confed Cup

Gruppe A
1. Russland (Gastgeber)
2. Neuseeland (Ozeanienmeister 2016)
3. Portugal (Europameister 2016)
4. Mexiko (Nord- & Mittelamerikameister 2015)

Gruppe B
1. Kamerun (Afrikameister 2017)
2. Chile (Südamerikameister 2015)
3. Australien (Asienmeister 2015)
4. Deutschland (Weltmeister)

In diesem Teilnehmerfeld kann sich damit nur Deutschland als amtierender Weltmeister (insgesamt 4 Titel) mit weltmeisterlichem Glanz schmücken. Die anderen Nationen konnten in ihrer Historie noch nie den Weltpokal in den Himmel recken.

Spielplan Confed Cup

Spielplan Gruppe A:
Russland – Neuseeland (Eröffnungsspiel)
Portugal – Mexiko
Russland – Portugal
Mexiko – Neuseeland
Mexiko – Russland
Neuseeland – Portugal

Spielplan Gruppe B:
Kamerun – Chile
Australien – Deutschland
Kamerun – Australien
Deutschland – Chile
Deutschland – Kamerun
Chile – Australien

Halbfinale:
Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe B
Zweiter Gruppe A – Erster Gruppe B

Spiel um Platz 3:
Verlierer Halbfinale 1 – Verlierer Halbfinale 2

Endspiel:
Sieger Halbfinale 1 – Sieger Halbfinale 2

Hier geht es zum offiziellen Spielplan des Confed Cups 2017!

Stimmen zum Confed Cup

 

    • Hans Joachim Watzke (Geschäftsführer Borussia Dortmund) via Sport Bild:
      “Ich verstehe, dass so ein Turnier als Testlauf für den Gastgeber der WM ganz cool ist, aber der sportliche Wert ist meiner Meinung nach sehr gering. Wenn der Confed Cup ausfallen würde, würde es auch kaum jemanden interessieren.”

    • Schalke Manager Christian Heidel:
      “Ein völlig überflüssiges Turnier”

    • Bayern Vorstandschef Karlheinz Rummenigge:
      “Ich hoffe, dass wir da eine Balance erreichen. Man wird ein Gespräch mit dem DFB und speziell mit Joachim Löw führen müssen. Wir hatten im letzten Jahr die Euro, in diesem 2017 gibt es den Confed Cup und 2018 die WM. Das heißt, die Nationalspieler haben in den nächsten zwei Jahren wieder zu wenig Regeneration. Der Confed Cup ist inzwischen ein Wettbewerb ohne Wert.”

    • Bundestrainer Joachim Löw:
      „Der Confed Cup ist aus unserer Sicht auch ein Perspektivturnier. Wir werden viele junge Spieler heranführen, einige Stammspieler schonen, aber auch einige etablierte Spieler dabeihaben. Die Russen müssen sich keine Sorgen machen. Wir werden auf jeden Fall eine starke Mannschaft mitbringen, ganz klar. Zur Zeit kann ich noch nicht beantworten, wer dabei sein wird.”

  • DFB Manager Oliver Bierhoff:
    “Ich finde es nicht in Ordnung, dass wir hier ein Turnier zu einem schwierigen Zeitpunkt spielen, und wir als Verband noch draufzahlen müssen”

Internationales Prestige

Während in Deutschland der Confederations Cup bisher auf wenig Gegenliebe stößt, ist die internationale Bedeutung, Anziehunskraft und Wahrnehmung des Turniers eine durchaus gänzlich andere: “Die Zahl der Bestellungen aus Chile beweist die große Anziehungskraft des Turniers, nicht nur in Russland, sondern weltweit. So reisen einige Fans um die halbe Welt, um ihr Team beim FIFA Konföderationen-Pokal anzufeuern. Wir sind überzeugt, dass die Stimmung in den Stadien gigantisch sein wird und sich in den kommenden Verkaufsphasen noch mehr Fans Karten sichern werden”, sagte Falk Eller, Leiter der FIFA-Ticketingabteilung.

Na denn auf gehts:

Wie steht ihr zum FIFA Confederations Cup? Freut ihr euch auf das Turnier und eine verkürzte Fußball Sommerpause oder meint ihr “völlig überflüssig”, dies braucht kein Mensch. Nutzt die Kommentarfunktion für Eure Meinung!



Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.