Vor dem DFB – Pokalfinale 2013: Bayern gegen Stuttgart | Fußball-Zitate

Vor dem DFB – Pokalfinale 2013: Bayern gegen Stuttgart

Heute Abend um 20 Uhr wird im Berliner Olympiastadion die letzte Entscheidung im deutschen Profifussball gefällt: Wer wird der 70. DFB Pokalsieger 2013? Oder ist die Entscheidung diesmal nicht schon vor Anpfiff gefallen? Können die Schwaben tatsächlich die Gier der Bayern nach einem historischen Triple-Triumph aus Meisterschaft Champions League und Pokalsieg verhindern?

Dante und Luiz Gustavo zum Confed Cup

Finale: München gegen Stuttgart

Ohne Dante und Luiz Gustavo: Voraussichtliche Aufstellungen (Quelle: badische-zeitung.de)

Schwer vorstellbar auch wenn den Bayern ihre Brasilianer Dante und Luiz Gustavo fehlen werden, die von der brasilianischen Selecao zum Confed Cup nach Brasilien beordert wurden und denen bei Abwesenheit der Rausschmiss aus der Nationalmannschaft gedroht hätte.

Für Sportdirektor Matthias Sammer hat das Berliner Pokalfinale durch die “Triple-Chance” sogar eine ganz besondere Note. Für Trainer Jupp Heynckes wäre es das i-Tüpfelchen auf eine wahnsinnig erfolgreiche Saison der Bayern, die “goldene Spielergeneration” um Lahm und Schweinsteiger kann mit einem Berliner Pokal-Triumph ewige Bayern Legenden um Beckenbauer, Breitner und Müller sportlich gesehen in den Schatten stellen. Ihnen blieb der Dreifachtriumph verwehrt.

Druck bei den Bayern

Sven Ulreich, Torhüter des VfB Stuttgart, sieht den Druck vor dem Endspiel bei den Münchenern. Die größte Drucksituation haben die Bayern aber bereits mit dem Europacup-Finale erfolgreich überstanden, da erscheint die nervliche Belastung vor dem DFB-Pokalfinale eher wie eine etwas größere körperliche Anspannung. Wahrscheinlich weiß Ulreich nur zu gut, dass insbesondere auf ihm als Stuttgarter Schlussmann der allergrößte Druck lastet. Wollen die Schwaben auch nur eine Minimalchance auf den Titel haben dann muss Ulreich eine Weltklasse-Leistung heute im Olympiastadion zeigen und seine Mannschaft im Spiel halten.

Offensivpotenzial Robben – Ribery – Mandzukic – Müller

Er wird viel “auf die Bude bekommen”, die Ansammlung von offensiven Ausnahmekönnern um Robben, Ribery, Mandzukic und Müller werden sein Tor berennen, nur mit einer konzentrierten und konsequenten Defensivleistung haben die Stuttgarter überhaupt eine Chance auf den heiß ersehnten Pokal. Wirklich daran glauben, kann man nicht, zu dominant waren die Bayern dieses Jahr. Aber: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze 🙂 Ja, das musste jetzt kommen! Um 21:50h heute abend wissen wir mehr. Und liebe Stuttgarter denkt dran: “Der Glaube kann Berge versetzen…”

P.S.: In Österreich gewann letzte Woche Drittligist und krasser Außenseiter Pasching das nationale Pokalfinale!

Stimmen und Reaktionen zum 5:2 Triumph der Dortmunder gegen Bayern aus dem letzten Jahr findet ihr hier




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.