EURO 2012: Stimmen zum Spiel Deutschland gegen Portugal | Fußball-Zitate

EURO 2012: Stimmen zum Spiel Deutschland gegen Portugal

EURO 2012 – Europameisterschaft in Polen und der Ukraine

Deutschland hat mit etwas Glück durch ein 1:0 von Mario Gomez sein EM-Auftaktspiel gegen Portugal gewonnen.

Durch den 1:0 – Sieg der Dänen gegen die Niederlande gibt es eine hochspannende Konstellation am nächsten Mittwoch wenn Holland aud Deutschland trifft.

Die Stimmen zum Spiel Deutschland gegen Portugal (Quelle: kicker.de):

Wolfgang Niersbach:
„Als kurz vor Schluss die Portugiesen die große Chance hatten, habe ich gedacht, jetzt passiert es noch, aber Manuel Neuer hat das großartig ausgebügelt. Am Ende zählen nur die drei Punkte.“

Paulo Bento (Trainer Portugal):
„Wir haben das Spiel am Ende klar beherrscht. Deutschland hatte bis auf ein paar Flanken keine Chancen, so dass das Ergebnis total ungerecht ist. Wir wurden vom Pech und von fehlender Treffsicherheit bestraft. Wir haben das Tor auf sehr unglückliche Weise kassiert, weil der Ball bei der Flanke genau Richtung Gomez abgefälscht wurde.“

Nani:
„Wir haben sehr gut gespielt, aber Pech gehabt. Es gibt aber noch zwei Spiele, so dass für uns noch alles drin ist. Der Schiedsrichter hat uns benachteiligt, aber das ist normal, gegen große Teams bekommt Portugal nie Hilfe.“

Sami Khedira:
„Es war das erste Spiel, deshalb war der Sieg besonders wichtig. Es war ein sehr kampfbetontes und laufintensives Spiel. Am Ende haben uns etwas die Kräfte verlassen.“


Jerome Boateng:
„Jeder weiß, was Ronaldo für eine Klasse hat. Ganz ausschalten kann man ihn nicht, wir haben es aber als Mannschaft gut hinbekommen. Die ganze Mannschaft stand nach den letzten Ereignissen hinter mir. Das hat mich beflügelt, die Mannschaft kennt die Wahrheit. Ich freue mich für die Mannschaft, dass sie gewonnen hat.“

Joachim Löw:
„Beide Mannschaften haben die Räume eng gemacht. Wir waren aufsessig und hatten unsere Möglichkeiten. Das Tor von Mario war gut für die Mannschaft. Wir haben 1:0 gewonnen, das ist das allerwichtigste. Der Wechsel zu Miro Klose war geplant. In der Schlussphase brauchte man frische Kräfte. Zunächst waren wir defensiv gut organisiert. Nach dem Ergebnis aus dem ersten Spiel war klar, dass die Mannschaft, die verlieren würde, es schwer hat. Wenn man das erste Spiel gewinnt, kann es eine Initialzündung geben. Mats Hummels hat es sehr gut gemacht. Jerome Boateng hat ein sehr gutes Spiel gegen Ronalo gemacht. Die Holländer stehen jetzt unter einem besonderen Druck. Wir müssen noch einiges optimieren – keine Frage. Wir müssen uns weiter verbessern, das Turnier hat jetzt begonnen. Wir müssen uns noch mehr Torchancen erarbeiten.“

Mario Gomez:
„Das war ein weiter Weg bis hierhin. Ich bin froh, dass der Trainer mir das Vertrauen geschenkt hat. Es war von vornherein klar, dass der Miro noch reinkommt.“

Philipp Lahm:
„Es ist wichtig, in so ein Turnier mit einem Sieg zu starten. In der ersten Halbzeit hatten wir das Spiel im Griff, haben nur wenig zugelassen. In der zweiten Hälfte haben wir uns dann schwerer getan und mehr Chancen zugelassen. Das passiert. Wichtig ist, dass wir gewonnen haben. Es gehört harte Arbeit dazu, erfolgreich zu sein.“




Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.